Direkt zur Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Ihr Behördenlotse

Ihr Wegweiser zu unseren Dienststellen. Geben Sie dazu einfach Ihren Suchbegriff ein, den Anfangsbuchstaben, oder wählen Sie direkt Ihr Thema:

 

Barrierefreies Wohnen

Das Land Nordrhein-Westfalen stellt Fördermittel für die Umrüstung bestehender Gebäude zur Beseitigung von baulichen Hindernissen zur Verfügung.


Für Umbaumaßnahmen im Zusammenhang mit der Schaffung von Barrierefreiheit (z.B. Einbau von bodengleichen Duschen, Verbreiterung von Türen, Einbau von Treppenliften, Nachrüstung mit Aufzugsanlagen usw.) stellt das Land Nordrhein-Westfalen Fördermittel zur Verfügung. Anträge können nur von den Wohnungseigentümern gestellt werden.

Auf der Internetseite der NRW-Bank finden Sie weitere Informationen und die Antragsformulare. Zum Angebot der NRW-Bank...


Die Anträge sind beim Rheinisch-Bergischen Kreis vor Beginn der Baumaßnahme abzugeben. Die Prüfung und Bewilligung der Anträge erfolgt durch die Wohnungsbauförderung des Rheinisch-Bergischen Kreises.

Broschüren

Gebühren

Gebühren:

Für eine Bewilligung werden 0,4 % der Darlehnssumme als Gebühr erhoben.

Dienststellen

Letzte Aktualisierung: 04.05.2016

Ist dieses Angebot für Sie hilfreich?

Hier können Sie uns mitteilen, was wir verbessern können und was Ihnen gefallen hat.


zurück