2 Frauen im Büro

Kreisstraßen; ÖPNV; Verkehr

Bild zu Kreisstraßen; ÖPNV; Verkehr

Kreisstraßenbau
Der Rheinisch-Bergische Kreis ist Träger der Straßenbaulast für die Kreisstraßen im Kreisgebiet. Dem Sachgebiet Kreisstraßen, Planung und Bau obliegt der bedarfsgerechte Ausbau des Kreisstraßennetzes und der Erneuerung von Bauwerken. 

Kreisstraßenunterhaltung, Verkehrslenkung
Der Rheinisch Bergische Kreis ist Straßenbaulastträger für das 130 km lange Kreisstraßennetz. Somit obliegt ihm die Unterhaltung, der Winterdienst und die Verwaltung dieser Straßen. Die Unterhaltung und der Winterdienst werden von der Kreisstraßenmeisterei in Kürten-Neuensaal wahrgenommen.
Die Abteilung Verkehrslenkung ist für verkehrsregelnde Maßnahmen in der Stadt Burscheid und den Gemeinden Kürten und Odenthal zuständig. Die Städte Bergisch Gladbach, Leichlingen, Overath, Rösrath und Wermelskirchen führen diese Aufgaben in eigener Zuständigkeit durch. Der Rheinisch Bergische Kreis entscheidet in seinem Zuständigkeitsbereich über allgemein gültige verkehrsregelnde Maßnahmen wie die Anordnung von Verkehrszeichen, Ampeln, Fahrbahnmarkierungen usw. Weiterhin werden spezielle verkehrsregelnde Anordnungen im Zusammenhang mit der Einrichtung von Baustellen und Veranstaltungen (Straßenfeste, Umzüge, Sportveranstaltungen usw.), die im öffentlichen Verkehrsraum durchgeführt werden sollen, getroffen. Auch Ausnahmegenehmigungen von den allgemeinen Vorschriften der Straßenverkehrsordnung (z.B. Sonntagsfahrverbot, Großraum- und Schwerlastverkehr, Halteverbote usw.) werden erteilt. Anträge zur Befreiung von der Gurtanlegepflicht und zur Befreiung von der Helmtragepflicht sowie Anträge zur Ausstellung einer Parkerleichterung für Schwerbehinderte (für außergewöhnlich Gehbehinderte und Blinde) werden bearbeitet.

Öffentlicher Personennahverkehr
Der Rheinisch-Bergische Kreis ist Aufgabenträger für den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV). Er hat damit die Aufgabe, den ÖPNV in seinem Bereich auszugestalten, zu planen und auch zu finanzieren. Einen wesentlichen Bestandteil der Planung bildet der Nahverkehrsplan, der als Grundlage dieser Überlegungen regelmäßig fortgeschrieben wird.

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag: 08.30 Uhr bis 12.00 Uhr
Montag bis Donnerstag: 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr
und nach Vereinbarung

Ansprechpartner

Herr  Haase
Tel.: 0 22 02 13 24 79 
Fax: 0 22 02 13 10 24 79
E-Mail-Anfrage