Touristin vor dem Schloss Bensberg

Freiherrn, Fürsten, Fabrikanten

Drei Schauplätze in Overath: Eichthal, Herrenhöhe, Ehreshoven

In Overath greifen gleich drei Schauplätze das Thema auf, das so besonders facettenreich dargestellt werden kann. Bietet Gut Eichthal, als Sommersitz einer Kölner Kaufhausdynastie, den bürgerlichen Kontext des 19.Jahrhunderts, geht es auf Herrenhöhe um einen Wirtschaftshof der Herren von Ehreshoven, der bereits 1470 beurkundet ist und bis heute landwirtschaftlich genutzt wird. Eine seltene Gelegenheit bedeutet der Besuch im Rheinischen Adelsarchiv, das mit Schloss Ehreshoven eine würdige Adresse hat.
herrenstrunden
Foto: Marie Luise Oertel/DGPh
 

Schauplatz 1 Gut Eichthal, Waldpavillon
11:30 Begrüßung Bürgermeister Jörg Weigt
11:45 „Die Burgen- und Schlösserlandschaft des Bergischen,
speziell des Raumes Overath“
Vortrag Dr. Jens Friedhoff, Historiker und Kunsthistoriker

Parkhinweis: Parkmöglichkeiten gibt es am Schulzentrum. Von dort aus sind es am Sportplatz entlang zu Fuß maximal zehn Minuten über die Aggerbrücke bis zum Gut Eichtal.

Schauplätze 2 und 3
14:00
Abfahrt Bus ab Kulturbahnhof,siehe Extra-Tour
Parkhinweis: Sonntags finden sich genügend Parkplätze auf der Park&Ride Anlage auf der Rückseite des Bahnhofs.

Gut Herrenhöhe: „Kein Adelssitz ohne Ländereien"
Vortrag Dr. Jens Friedhoff
Schloss Ehreshoven und Vereinigte Adelsarchive Rheinland e.V./Archivdepot
Jörg Deselaer, Stift Ehreshoven, und Dr. Hans-Werner Langbrandtner, LVR-Archivberatung, führen parallel in Kleingruppen, man kann an beiden Themen teilnehmen. Anmeldungen erforderlich, siehe Extra-Tour

Experten vor Ort

Dr. Jens Friedhoff, Historiker und Kunsthistoriker, ist Vorstandsmitglied des wissenschaftlichen Beirats der Deutschen Burgenvereinigung und Mitarbeiter des Europäischen Burgeninstituts Schloss Philippsburg.

Jörg Deselaers ist Kurator des Stifts Ehreshoven.

Dr. Hans-Werner Langbrandtner vom LVR-Archivberatungs- und Fortbildungszentrum Pulheim-Brauweiler betreut das Rheinische Adelsarchiv auf Ehreshoven.

Weitere Informationen

Anmeldung über i-Punkt Altenberg

Tel.: 02174/ 419 950

E-Mail an den i-Punkt Altenberg

Öffnungszeiten: Do. - Di: 10-12.30 Uhr u. 13.30 - 16.30 Uhr
Mittwochs geschlossen