Direkt zur Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Ihr Behördenlotse

Ihr Wegweiser zu unseren Dienststellen. Geben Sie dazu einfach Ihren Suchbegriff ein, den Anfangsbuchstaben, oder wählen Sie direkt Ihr Thema:

 

Dr. Hermann-Josef Tebroke,
Landrat des Rheinisch-Bergischen Kreises

Der ausgewiesene Finanzfachmann Dr. Hermann-Josef Tebroke ist seit dem 1. Januar 2012 Landrat des Rheinisch-Bergischen Kreises. Bei seiner Wahl erhielt er 50,91 % der Stimmen. Er ist gewählt bis 2017.

Vor seiner Wahl zum Landrat des Rheinisch-Bergischen Kreises war Dr. Hermann-Josef Tebroke mehr als sieben Jahre hauptamtlicher Bürgermeister der Gemeinde Lindlar. Ein Grundsatz, der seine Arbeit charakterisiert, lautet: „Wir werden uns nicht mehr immer alles leisten können. Aber wir werden das Beste erreichen, wenn wir das zurückstellen, was uns weniger bedeutet, und uns auf das konzentrieren, was uns wirklich wichtig ist.“

Als Chef einer kommunalen Verwaltung ist der Finanzfachmann ein Quereinsteiger. Ursprünglich kommt er aus der Lehre und unterrichtete an verschiedenen Universitäten in der Bundesrepublik. Von 1999 bis 2001 war Dr. Hermann-Josef Tebroke Professor für Betriebswirtschaftslehre an der HWP Hamburger Universität für Wirtschaft und Politik. Es folgte bis 2004 eine Professur in demselben Fach mit den Schwerpunkten Finanzwirtschaft und Bankbetriebslehre an der Universität Bayreuth. Schon während seiner Studienzeit an der Universität Münster arbeitete der begeisterte Bergwanderer als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Finanzierung. Nach Abschluss und Dissertation 1992 war er wissenschaftlicher Assistent an den Universitäten Münster (Lehrstuhl für Finanzierung) und Augsburg (Lehrstuhl für Finanz- und Bankwirtschaft). Ab 1998 folgten Lehraufträge und Lehrstuhlvertretungen an den Universitäten Augsburg, Essen und Münster.

Dr. Hermann-Josef Tebroke lebt in Lindlar, ist verheiratet und Vater von vier Kindern. Geboren wurde er am 19. Januar 1964 als erstes von fünf Kindern in Rhede, Westfalen.