Direkt zur Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Ihr Behördenlotse

Ihr Wegweiser zu unseren Dienststellen. Geben Sie dazu einfach Ihren Suchbegriff ein, den Anfangsbuchstaben, oder wählen Sie direkt Ihr Thema:

 

Naturpark Bergisches Land

Der Naturpark Bergisches Land liegt auf einer Fläche von
rund 2 116 km² zwischen Wupper und Sieg, inmitten tausend grüner Hügel, hinter dem Rheinland und noch vor dem Sauerland.Zu den sieben Gebietskörperschaften im  Naturpark Bergisches Land  zählen die Städte Solingen, Wuppertal, Remscheid und Köln, sowie der Oberbergische Kreis, der Rheinisch-Bergische Kreis und der Rhein-Sieg Kreis. Seine  Geschäftsstelle ist in Gummersbach. 16 Talsperren liegen in seinem Gebiet und prägen das Landschaftsbild. Sowohl Trinkwassertalsperren wie die Dhünn-, Genkel- und die Eschbachtalsperre und Freizeittalsperren wie die Brucher-, Wupper-, Bever- und  Aggertalsperre  laden zum Naturerleben ein. Dank des Wasserreichtums prägt eine reichhaltige Industriekultur die Region. Hier finden sich Relikte frühzeitlicher Eisenverarbeitung, historische Pulvermühlen und Steinbrüche. Die Müngstener Brücke und Schloss Burg in Solingen, die Wuppertaler Schwebebahn, Schloss Homburg in Nümbrecht und der Altenberger Dom in Odenthal sind kulturelle Highlights und erzählen die Geschichte des Bergischen Lands.
Die wertvolle Natur- und Kulturlandschaft, das gesunde Klima sowie die kulturelle und biologische Vielfalt machen den Naturpark Bergisches Land zu einem Lebens- und Erlebnisraum mit einzigartigen Qualitäten.

Kernaufgaben:
• Landschaftspflege und Naturschutz
• eine nachhaltige Regionalentwicklung
• Erholung und nachhaltiger Tourismus
• Erhalt der touristischen Infrastruktur
• Umweltbildung