Direkt zur Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Ihr Behördenlotse

Ihr Wegweiser zu unseren Dienststellen. Geben Sie dazu einfach Ihren Suchbegriff ein, den Anfangsbuchstaben, oder wählen Sie direkt Ihr Thema:

 

Schulabschluss nachholen

Der zweite Bildungsweg

© Benjamin Klack/pixelio.de

Wenn Sie nach der Beendigung der Vollzeitschulpflicht noch keinen allgemeinbildenden Schulabschluss erworben haben oder einen höheren anstreben, können Sie das berufsbegleitend oder in vollzeitschulischer Form tun. Das gilt für alle Schulabschlüsse.

Angebotsvielfalt bei Abschlüssen und Anbietern

Anbieter des so genannten "Zweiten Bildungswegs", bei denen Sie einen Schulabschluss nachholen können, sind Abendschulen, Volkshochschulen und Weiterbildungskollegs. Sie können alle Schulabschlüsse auch über eine sogenannte Externenprüfung machen.
Es gibt Webseiten, auf denen Sie weitere Informationen über das Nachholen von Schulabschlüssen finden, zum Beispiel die der Weiterbildungskollegs in NRW. Die Homepage gibt Auskunft über die Bildungsgänge und Adressen von Anbietern in Ihrer Nähe. Das Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen bietet eine Übersicht der Bildungsgänge und Abschlüsse, die an Berufskollegs möglich sind.

Wenn Sie studieren möchten, aber kein (Fach-) Abitur an einer allgemeinbildenden Schule gemacht haben, informieren Sie sich, ob Sie nicht bereits trotzdem einen Hochschulzugang haben: Handwerksmeisterinnen und -meistern beispielsweise steht in NRW der direkte Weg in eine Hochschule offen.
Für einen direkten Kontakt können Sie sich an die rechts aufgelisteten Bildungsanbieter wenden. Darüber hinaus finden Sie bei der Agentur für Arbeit kompetente Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner. Sofern Sie Kundin bzw. Kunde eines Jobcenters sind, können Sie sich auch dort beraten lassen.

Finanzierung

Die Angebote zum Nachholen eines Schulabschlusses sind in der Regel kostenfrei. Unter bestimmten Umständen können Sie Leistungen nach dem Bundes-Ausbildungs-Förderungs-Gesetz (BaföG) erhalten. Sollten Kosten anfallen, können Ihnen die jeweiligen Anbieter Fragen zu Möglichkeiten der Kostenübernahme beantworten.