Direkt zur Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Ihr Behördenlotse

Ihr Wegweiser zu unseren Dienststellen. Geben Sie dazu einfach Ihren Suchbegriff ein, den Anfangsbuchstaben, oder wählen Sie direkt Ihr Thema:

 

Jolinchen Auftaktveranstaltung

Das Deutsche Sportabzeichen wird dieses Jahr 100 Jahre alt. Ab sechs Jahre können dann Kinder an dem sportlichen Leistungsnachweis teilnehmen.

Aber was ist mit den Kindergartenkindern? Für diese gibt es ab jetzt das Jolinchen-Mini-Sportabzeichen! Jeder Kindergarten im Kreis kann zusammen mit einem Verein die Übungsbeispiele, allgemeinen Informationen und Anmeldeformulare beim Kreissportbund oder der AOK Rheinland/Hamburg beantragen oder unter der Rubrik „NRW bewegt seine Kinder“ auf der Internetseite des Kreissportbundes, www.kreissportbund-rhein-berg.de abrufen. Ansprechpartnerinnen sind Ira Treske vom Kreissportbund Rheinisch-Bergischer Kreis, Tel. 02202-200311, und Annette Muckenhaupt von der AOK, Tel. 02202-17345.

Alle Kindergartenkinder, die das Mini-Sportabzeichen ablegen, erhalten eine Urkunde und einen Ansteckbutton als Belohnung.

Die Auftaktveranstaltung dieser kreisweiten Initiative fand kürzlich in Rösrath-Hoffnungsthal statt. Die Kita St. Servatius und der Kooperationsverein TV Hoffnungsthal richteten die erste Abnahme des Jolinchen-Mini-Sportabzeichens im Kreisgebiet aus. Drei Vormittage übten die 35 Kinder der Kita in der Halle des Sportvereins für den großen Tag. Der offizielle Sportabzeichenprüfer Herbert Schallenberg prüfte Laufen, Springen, Werfen und Turnen je nach Schwierigkeitsgrad und Alter, wobei der Spaß an erster Stelle stand.

Für die Übergabe der von den Kindern heiß ersehnten Urkunden und Jolinchen-Buttons kam hoher Besuch. Landrat Dr. Hermann-Josef Tebroke, Annegret Fleck, Regionaldirektorin der AOK Rheinland/Hamburg, Uli Heimann, Vorsitzender des Kreissportbundes, der Bürgermeister der Stadt Rösrath Marcus Maria Mombauer und der fast komplette Vorstand des TV Hoffnungsthal übergaben gemeinsam die Urkunden und Buttons an die Kleinen. „Welchen Sport kann man denn in Vereinen machen?“ fragte der Landrat die Kinder. „Fußball“ kam es direkt aus einer Ecke gerufen. Daraufhin wies der Landrat auf die vielen anderen tollen Sportarten hin, die in Vereinen angeboten werden.

Dass sich die Kindergartenkinder durchaus mit gesunder Ernährung auskennen, zeigten die Kleinen beim Frage-Antwort Spiel von AOK-Chefin Annegret Fleck, denn dass in Cola viel zu viel Zucker enthält, das wusste dort jedes Kind. Uli Heimann vom Kreissportbund lobte die vorbildliche Kooperation zwischen Verein, Träger und Kita, während Rösraths Bürgermeister Mombauer sehr stolz darauf war, dass die Kita St. Servatius und der TV Hoffnungsthal aus Rösrath die Ersten sind, die das kreisweite Projekt gemeinsam durchführen.

Finanziert wird dieses Projekt durch das Starke Kids Netzwerk, das vor Jahren von der AOK Rheinland/Hamburg initiiert wurde. Das Starke Kids Netzwerk ist ein Zu-sammenschluss von Partnern aus Gesundheit, Öffentlichkeit und Sport. Unter anderem ist der Kreissportbund darin vertreten. Die Schirmherrschaft im Netzwerk, das seit mehreren Jahren Initiativen im Bereich Kinder- und Jugendgesundheit unterstützt, hat Landrat Dr. Hermann-Josef Tebroke übernommen. Das Jolinchen-Mini-Sportabzeichen soll einen Beitrag zur motorischen Bewegungsförderung für Kinder leisten und Kinder spielerisch an Bewegungs-, Spiel- und Sportangebote heranführen und zu lebenslangem Sporttreiben motivieren.

Pressebericht vom Bergischen Handelsblatt

Fotokollage der Auftaktveranstaltung