Direkt zur Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Ihr Behördenlotse

Ihr Wegweiser zu unseren Dienststellen. Geben Sie dazu einfach Ihren Suchbegriff ein, den Anfangsbuchstaben, oder wählen Sie direkt Ihr Thema:

 

WanderBus rollt wieder ab Ostern

Der Bergische WanderBus ist eine echte Erfolgsgeschichte. Seit seiner Jungfernfahrt im Jahr 2010 lockt die Linie 267 jedes Jahr mehr Fahrgäste an. Das Konzept, die Region an Eifgenbach und Dhünn zu Fuß und mit dem Bus zu erkunden, ist voll aufgegangen. Auch zum Entdecken des Bergischen Wanderlandes und des Wegenetzes der Dhünnhochfläche ist der Bergische WanderBus ideal. In den vergangenen Jahren gab es zudem viel positives Feedback von Gastronomen, die sich an der Wegstrecke der Linie 267 befinden. Sie haben durch den BergischenWanderbus ein größeres Gästeaufkommen festgestellt. Der BergischeWanderBus fährt an Wochenende und Feiertagen. Er startet jedes Jahr am Osterwochenende und endet an Allerheiligen am 1. November.

Fahrdauer und Fahrstrecke

Der Bergische WanderBus verkehrt im 2-Stunden-Takt auf seiner Strecke. Die erste und letzte Fahrt an jedem Tag führen von und nach Rösrath über Bensberg (Stadtbahn) nach Bergisch Gladbach (S-Bahn) und dann ins Wandergebiet. Dadurch kommen auch Wanderer/-innen und Besucher/-innen von außerhalb leicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln in die Region und wieder nach Hause zurück.
Tarif: Die Fahrt von einer Kommune in die nächste, beispielsweise von Odenthal nach Wermelskirchen kostet in der Preisstufe 2a des VRS-Tarifs für Erwachsene 2,80 Euro. Wermelskirchen nach Bergisch Gladbach fällt in die Preisstufe 3, die 5 Euro kostet.

Mit dem Bus das Bergische Wanderland entdecken

Der Bergische WanderBus bringt die Passagiere ins Herzen des Bergischen Wanderlandes. An der Haltestelle Schöllerhof kann man in den Streifzug Eifgenbachweg einsteigen, bis zum Reisegarten Eifgen wandern und mit dem Bus wieder zurückfahren. Der Eifgenbachweg ist gleichzeitig Teil des Wanderwegenetzes Dhünnhochfläche, das im Zuge der Regionale 2010 entstand. In Schöllerhof kann man sich gleichzeitig auf den zertifizierten Fernwanderweg Bergischer Weg begeben und bis nach Essen im Norden oder zum Drachenfels im Süden wandern. In der Gemeinde Odenthal selbst lassen sich auf der Hexenroute und der Mühlenroute interessante Dinge über die Region erfahren und die wunderschöne Landschaft kennenlernen. Mit Umstieg vom Bergischen WanderBus in Dabringhausen Mitte zur Linie 263 erreicht man das große Wandergebiet um die Große Dhünntalsperre. Rund um die zweitgrößte Trinkwassersperre Deutschlands gibt es eine Fülle von Wanderwegen. Der Hauptweg führt sogar einmal um das große Gewässer herum.

Viele Partner ziehen an einem Strang

Für das Konzept des Projektes zeichneten die Stadt Wermelskirchen, die Gemeinde Odenthal und der Rheinisch-Bergische Kreis verantwortlich.
Der Rheinisch-Bergische Kreis ist für den öffentlichen Personennahverkehr zuständig und setzt das Projekt WanderBus um. Die Stadt Wermelskirchen und die Gemeinde Odenthal übernah-men die touristischen Aspekte. Die RVK fährt auf der Strecke.
Auch in 2017 können Wanderer/-innen und Ausflügler/-innen das saisonale Angebot des Bergischen WanderBusses zwischen Karfreitag und Allerheiligen nutzen. Die WanderBus-Linie 267 wird in diesem Zeitraum wieder samstags, sonn- und feiertags verkehren. Rechtzeitig vor Betriebsstart werden wir hier den Fahrplan für Sie einstellen.