Direkt zur Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Ihr Behördenlotse

Ihr Wegweiser zu unseren Dienststellen. Geben Sie dazu einfach Ihren Suchbegriff ein, den Anfangsbuchstaben, oder wählen Sie direkt Ihr Thema:

 

Ziele und Arbeit von Landrat Dr. Hermann-Josef Tebroke

„Wir werden uns nicht mehr immer alles leisten können. Aber wir werden das Beste erreichen, wenn wir das zurückstellen, was uns weniger bedeutet, und uns auf das konzentrieren, was uns wirklich wichtig ist.“
(aus einer Rede von Dr. Hermann-Josef Tebroke)

Landrat Dr. Hermann-Josef Tebroke sieht sich als Partner der Kommunen, um Ihnen bei der Lösung vielfältiger Herausforderungen zur Seite zu stehen. Er versteht sich als Bindeglied zwischen Bürgerinnen und Bürgern, den gewählten Vertreterinnen und Vertretern des Kreistages und der Verwaltung in Person der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Dr. Hermann-Josef Tebroke ist der Meinung, dass der Staat die Rahmenbedingungen schaffen muss, damit die Menschen ihr Leben selbst gestalten können. Ein Ruhekissen, dass zur Passivität verleitet, darf er aber nicht sein.

Dr. Hermann-Josef Tebroke zu den Themen:

Bildung

Bildung spielt im Rheinisch-Bergischen Kreis eine herausragende Rolle. Für alle Jugendlichen soll es ein passende Angebot geben. Der Kreis ist dabei auf einem guten Weg. Er ist Referenzkommune des Landes Nordrhein-Westfalen für den Übergang Schule/Beruf. Diesen Weg gilt es fortzusetzen.

Wirtschaft

Der Rheinisch-Bergische Kreis ist ein starker Wirtschaftsstandort und das soll er auch bleiben. Durch den weiteren Ausbau der Infrastruktur und Unterstützung der Unternehmen soll ein optimales Umfeld für die Wirtschaft geschaffen und gleichzeitig neue Betriebe angelockt werden

Leben

Der Rheinisch-Bergische Kreis ist lebenswert – für jung und alt. Durch den demographischen Wandel verändern sich allerdings die Anforderungen. Die Infrastruktur muss Barrierefreiheit garantieren. Das gilt für das Wohnen aber beispielsweise ebenfalls im Öffentlichen Personennahverkehr. Zudem gilt es, die Potenziale im Tourismus noch konsequenter zu nutzen.

Infrastruktur

Eine gute Infrastruktur ist der Schlüssel für den Erfolg des Kreises. Dies gilt gleichfalls für die Wirtschaft und die Menschen vor Ort . Daher engagiert sich der Kreis für eine gute Anbindung der Region. Dazu gehört selbstverständlich auch der Öffentliche Personennahverkehr. Der Ausbau des Breitbandangebotes steht ebenso auf der Agenda wie die Förderung erneuerbarer Energien.

Finanzen

Der Rheinisch-Bergische Kreis unterstützt seine Kommunen intensiv, damit die Städte und Gemeinden die schwierige finanzielle Situation besser meistern können. Dabei wird auf Kooperation gesetzt. Durch eine maßvolle Haushaltspolitik entlastet der Kreis die Städte und Gemeinden. Und natürlich kämpft der Rheinisch-Bergische Kreis auf Landes- und Bundesebene für eine auskömmliche Finanzausstattung aller Kommunen.