Direkt zur Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Ihr Behördenlotse

Ihr Wegweiser zu unseren Dienststellen. Geben Sie dazu einfach Ihren Suchbegriff ein, den Anfangsbuchstaben, oder wählen Sie direkt Ihr Thema:

 

Der Rheinisch-Bergische Kreis trauert um Heinz Gerd Neu

Am 6. Februar verstarb im Alter von 69 Jahren Herr Heinz Gerd Neu aus Kürten.

Der Verstorbene begann 1967 eine Ausbildung bei der Kreisverwaltung und absolvierte seine ersten Berufsjahre hier.
1989 wurde Herr Neu Mitglied des Kreistages, dem er sodann 25 Jahre lang angehörte.
Sein Schwerpunkt im Mandat lag - passend zu seinem Beruf als Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft - im Bereich der Wirtschaftsförderung. Herr Neu war ab 1994 stellvertretender Vorsitzender und Sprecher seiner Fraktion im Wirtschaftsförderungs- und Bauausschuss des Kreistages. 1999 übernahm er den Vorsitz. Auch vertrat er den Kreis viele Jahre im Aufsichtsrat und später als Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der Rheinisch-Bergischen Wirtschaftsförderungsgesellschaft. Er half maßgeblich, den Standort Rheinisch-Bergischer Kreis zukunftsfähig zu machen.
1999, mit der erstmaligen Wahl eines hauptamtlichen Landrates beim Kreis, wurde Herr Neu vom Kreistag zu dessen erstem Stellvertreter gewählt. Er repräsentierte den Kreis fortan bei ungezählten Veranstaltungen und Einsätzen bis zu seinem Ausscheiden aus dem Kreistag im Jahr 2014.
Aber auch im Kreisausschuss und in den Bereichen Personal, Organisation, Jugendhilfe sowie Finanzen war Herr Neu viele Jahre überaus aktiv.
Für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement für den Rheinisch-Bergischen Kreis zeichnete der Kreistag Herrn Neu 2014 mit dem Ehrenring des Kreises aus.
Der Rheinisch-Bergische Kreis gedenkt des Verstorbenen in Dank und Anerkennung seines Wirkens. 

Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen.

Für den Kreistag
Stephan Santelmann
Landrat