Direkt zur Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Ihr Behördenlotse

Ihr Wegweiser zu unseren Dienststellen. Geben Sie dazu einfach Ihren Suchbegriff ein, den Anfangsbuchstaben, oder wählen Sie direkt Ihr Thema:

 

Große Beteiligung am Kreisjugendfeuerwehrzeltlager in Bergisch Gladbach: Gute Laune, Spaß und sportliche Wettkämpfe

Große Beteiligung am Kreisjugendfeuerwehrzeltlager in Bergisch Gladbach: Gute Laune, Spaß und sportliche Wettkämpfe

Für den Nachwuchs ist es ein Highlight im Feuerwehrjahr: das jährliche Kreisjugendfeuerwehrzeltlager, das jedes Jahr in einer anderen Kommune stattfindet. Dieses Jahr waren rund 600 motivierte Nachwuchskräfte an der Paffrather Mühle in Bergisch Gladbach zu Gast – ein deutlicher Anstieg zum Vorjahr. „Ich freue mich, dass das Zeltlager so gut angenommen wird, denn für die Nachwuchsförderung hat es einen hohen Stellenwert“, betonte Landrat Stephan Santelmann. „Das liegt sicher auch an der guten Organisation und der hervorragenden Betreuung“, ergänzte Kreisbrandmeister Wolfgang Weiden, der das Zeltlager traditionell eröffnete. Zu den Teilnehmerinnen und Teilnehmern gehörten neben den Jugendfeuerwehren aller Kommunen des Rheinisch-Bergischen Kreises auch zwei Gruppen des Technischen Hilfswerks (THW) Bergisch Gladbach Wermelskirchen sowie die Jugendfeuerwehr Leverkusen. Ausgerichtet wurde das Kreisjugendfeuerwehrzeltlager durch die Jugendfeuerwehr Bergisch Gladbach.

Auf dem Programm standen unterschiedliche Wettkämpfe im Sport- und Feuerwehrbereich. Den Kreiswettbewerb konnte die Jugendfeuerwehr Odenthal Gruppe 2 für sich entscheiden, gefolgt von der Jugendfeuerwehr Wermelskirchen auf Platz 2 und der Jugendfeuerwehr Odenthal Gruppe 1 auf dem dritten Rang. Auch in der Königsdisziplin „Leistungsspange“ errang die Jungendfeuerwehr aus Odenthal den ersten Platz, ebenfalls gefolgt von der Jugendfeuerwehr Wermelskirchen. Hier konnte die Jugendfeuerwehr Kürten Gruppe 1 den dritten Platz erreichen.

Landrat Stephan Santelmann überreicht gemeinsam mit dem stellvertretenden Bürgermeister Michael Zalfen bei der Eröffnung des Zeltlagers eine großzügige Spende in Form eines symbolischen Schecks, um die Ausrichtung des Zeltlagers finanziell zu unterstützen. Dem schloss sich auch der Kreisbrandmeister Wolfgang Weiden an, der einen hohen Unterstützungsbetrag des Kreisfeuerwehrverbandes für das Lager im Gepäck hatte. Nächstes Jahr wird das Kreisjugendfeuerwehrzeltlager in Burscheid ausgerichtet.

von: Rheinisch-Bergischer Kreis/Pressestelle

zurück