Direkt zur Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Ihr Behördenlotse

Ihr Wegweiser zu unseren Dienststellen. Geben Sie dazu einfach Ihren Suchbegriff ein, den Anfangsbuchstaben, oder wählen Sie direkt Ihr Thema:

 

Erste Mitfahrerbank in Leichlingen offiziell eingeweiht

Erste Mitfahrerbank in Leichlingen offiziell eingeweiht
Bild: Landrat Stephan Santelmann, Rheinisch-Bergischer Kreis, Dr. Daniel Koch, Leiter Standorte NRW Covestro AG und Bürgermeister Steffes, Stadt Leichlingen sowie Bürgermeister Caplan, Stadt Burscheid

Begeisterung über eine kreative Idee der Bürger: die bergischen Mitfahrerbänke. Stephan Santelmann, Landrat des Rheinisch-Bergischen Kreises, Frank Steffes, Bürgermeister von Leichlingen, Dr. Daniel Koch, NRW-Standortleiter des Leverkusener Werkstoffherstellers Covestro und Céline Zahn, LEADER Bergisches Wasserland e V. sind zufrieden. Heute wurde in Leichlingen-Leysiefen offiziell die erste von 30 Mitfahrerbänken eingeweiht. Eine Spende der Covestro AG in Höhe von 45.000 Euro macht es möglich. Und es ist ganz simpel: Wer Platz nimmt, zeigt Autofahrern durch die Richtungsschilder, wohin er möchte. Eine Bank, die gleichzeitig Mobilität und Kommunikation fördert und dabei Umwelt schont.

Was ist eine Mitfahrerbank?
Mitfahrerbänke sind öffentlich zugängliche Sitzbänke an Strecken mit schlechtem oder fehlendem ÖPNV. Wer eine Mitfahrgelegenheit sucht, setzt sich und äußert seinen Fahrtwunsch durch entsprechende Richtungsschilder an der Bank. Vorbeifahrende können dann entscheiden, ob sie die Person mitnehmen können und möchten. Mitfahrerbänke werden mittlerweile erfolgreich in der Eifel, im Siegerland und in Baden-Württemberg eingesetzt. Frank Steffes, Bürgermeister von

Leichlingen, erklärt: „Die Mitfahrerbänke in Leichlingen und den angrenzenden Kommunen machen die Menschen in der Region nicht nur mobiler. Es ist auch sehr wichtig, dass dieses Projekt uns die Chance bietet, das generationenübergreifende Miteinander in Leichlingen und der Region zu fördern. Ich finde es toll, dass Covestro diesen Ansatz so engagiert fördert. Dafür bedanke ich mich sehr."

Wie kam die Mitfahrerbank in der RBK?
Den Anfang nahm es mit einer Projektidee des Turnerbund Gross-Oesinghausen 1884 e.V. aus Burscheid für das LEADER-Förderprogramm: vier Bänke, die das Mitnehmen und Mitfahren auf Strecken erleichtern sollten, die der ÖPNV wenig bedient. Der Durchgangsverkehr lud dazu ein, Menschen ein Stück mit zu nehmen, die nur mal eben „den Berg hoch" mussten. Dafür wünschten sich die Gross-Oesinghausener Bänke, die Mobilität und gleichzeitig Kommunikation verbessern konnten. Die Idee kam gut an, traf es doch das Ziel von LEADER: Céline Zahn erklärt: „Wir fördern innovative Ideen im Bergischen Wasserland und wollen Menschen und Kommunen vernetzen. Mitfahrbänke sind eine kleine, aber kreative Idee, wie Menschen sich gegenseitig im Alltag helfen. Mitfahren, Unterhalten, Ausruhen und das alles ohne große Absprachen und Organisation. Wenn Menschen aus unseren Kommunen gute Ideen haben, wie man den Alltag verbessern kann, helfen wir gerne bei der Realisierung." Da vier Bänke nur eine begrenzte Wirkung haben, erweiterete Céline Zahn das Projekt und übernahm die Organisation. Die Rheinische Post vermittelte die Spende der Covestro AG über 45.000€, um 30 Mitfahrerbänke in Leichlingen, Burscheid, Kürten und Odenthal aufzustellen. LEADER kümmerte sich um die Koordination zwischen den Kommunen und dem Kreis. „Wir sind dem Unternehmen Covestro sehr dankbar, dass es unsere Mobilitätsoffensive so tatkräftig und umfangreich unterstützt. Wir können durch die großzügige Spende nun deutlich mehr Bänke aufstellen, als uns das sonst möglich gewesen wäre und dadurch einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Mobilität im Kreis leisten", bestätigt Stephan Santelmann, Landrat des Rheinisch-Bergischen Kreises.

Nähere Informationen erhalten Sie im Downloadbereich unter: www.leader-bergisches-wasserland.de und bei LEADER Bergisches Wasserland e. V., Höhestraße 44, 51399 Burscheid; Tel.: 02174-7401266, zahn@leader

von: LEADER Bergisches Wasserland

zurück