Direkt zur Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Ihr Behördenlotse

Ihr Wegweiser zu unseren Dienststellen. Geben Sie dazu einfach Ihren Suchbegriff ein, den Anfangsbuchstaben, oder wählen Sie direkt Ihr Thema:

 

Freigabe der Hauptstraße (L 284) in beiden Fahrtrichtungen für Anfang Februar geplant

Gestern (12.12.) wurde in einem gemeinsamen Termin zwischen Vertretern der Stadt Rösrath, den Stadtwerken Rösrath, des Bauträgers des Neubaus „Hauptstraße 80“ und von Straßen.NRW über die Freigabe L 284 (Hauptstraße) für beide Fahrtrichtungen beraten. Auf Grundlage einer Vorabstellungnahme des vom Gericht beauftragten Gutachters wird unter Auflagen eine vorläufige Öffnung des momentan als Einbahnstraße eingerichteten Abschnitts der Hauptstraße für Anfang Februar angestrebt.

Die Freigabe der Straße für beide Fahrtrichtungen ist an bestimmte Bedingungen geknüpft. Zunächst muss die Böschung hergerichtet und durch einen Kopfbalken gesichert werden. Diese Arbeiten sollen kurzfristig umgesetzt werden. Aufgrund der vorhandenen Schäden der Fahrbahn werden anschließend zwei verengte und hangseitig verschwenkte Fahrstreifen eingerichtet. Um weitere Schäden zu vermeiden, gilt in diesem Abschnitt Tempo 20 km/h.

Diese provisorische Verkehrsführung soll bis zur Sanierung der Straße aufrechterhalten werden. Die Sanierung wird nach Vorlage des endgültigen Gutachtens geplant, ausgeschrieben und beauftragt. Über den Zeitpunkt der Sanierungsmaßnahme und die dadurch möglichen Einschränkungen, wird zeitnah informiert.

Hintergrund
Im Zuge des privaten Neubaus auf dem Grundstück der Hauptstraße 80 war im Frühjahr 2018 die Böschung abgerutscht. Aus Gründen der Verkehrssicherungspflicht und um den Druck auf die Baugrube zu entlasten, wurde die L 284 halbseitig gesperrt. Der aus Hoffnungsthal kommende Verkehr wird zurzeit über Forsbach umgeleitet.

von: Landesbetrieb Straßenbau NRW

zurück