Direkt zur Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Ihr Behördenlotse

Ihr Wegweiser zu unseren Dienststellen. Geben Sie dazu einfach Ihren Suchbegriff ein, den Anfangsbuchstaben, oder wählen Sie direkt Ihr Thema:

 

MINT-Summercamp 2019: Noch bis zum 15. Juni anmelden und letzte Plätze sichern

MINT-Summercamp 2019: Noch bis zum 15. Juni anmelden und letzte Plätze sichern

Wie wird eine App entwickelt und was ist dabei wichtig? Beim MINT-Summercamp vom 15. bis 19. Juli (täglich von 10.30 bis 16.30 Uhr) können Schülerinnen und Schüler in den Sommerferien genau das erfahren und ihre Informatikkenntnisse erweitern. Unter Anleitung eines erfahrenen und kompetenten Dozententeams können die Jugendlichen ab der 10. Klasse in Gruppen Apps für Smartphones und Tablets programmieren. Dabei sollen das Interesse für Technik und Informatik geweckt und erste Einblicke in mögliche Berufsfelder gegeben werden.

In den vergangenen Jahren entstanden auf diese Weise unter anderem Wissens- und Quiz-Apps, eine Piratenjagd, bei der ein Schatz gefunden werden musste, und vieles mehr. Am letzten Tag werden die originellsten und besten Apps gekürt, den Gewinnern winken attraktive Preise. Zudem erhalten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum Abschluss ein Zertifikat, das auch hervorragend in die Bewerbungsmappe passt.

Das MINT-Summercamp ist eine Kooperation des zdi-Netzwerks MINT Rhein-Berg des Rheinisch-Bergischen Kreises und der Fachhochschule der Wirtschaft (FHDW). Es findet in den Räumen der FHDW in Bergisch Gladbach statt. Die technische Ausstattung und alles, was zur Programmierung notwendig ist, werden zur Verfügung gestellt. Vorkenntnisse im Betriebssystem ANDROID und der Programmierumgebung ECLIPSE sind beim MINT-Summercamp hilfreich, aber nicht zwingend erforderlich. Am letzten Tag wird eine Jury, unter anderem mit Landrat Stephan Santelmann, die Ergebnisse der Teams bewerten und anschließend die Preise vergeben. Beurteilt wird dabei nicht nur die technische Umsetzung, sondern auch wie gut innerhalb des Teams zusammengearbeitet wurde.

Interessierte Schülerinnen und Schüler können sich per E-Mail an mint@rbk-online.de (Ansprechpartnerin: Katrin Sachs) oder sich über die jeweilige Schule informieren. Weitere Infos zum MINT-Summercamp gibt es unter https://www.rbk-direkt.de/das_mint_summercamp.aspx.

von: Rheinisch-Bergischer Kreis/Pressestelle

zurück