Direkt zur Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Ihr Behördenlotse

Ihr Wegweiser zu unseren Dienststellen. Geben Sie dazu einfach Ihren Suchbegriff ein, den Anfangsbuchstaben, oder wählen Sie direkt Ihr Thema:

 

LEADER Bergisches Wasserland: Fünf neue Projekte ausgewählt

Im Bergischen Wasserland werden mit EU-Geldern weitere Projekte gefördert. Der Verein LEADER Bergisches Wasserland e. V. beschloß in seiner Vorstandssitzung am 10.07.2019 fünf Projekte mit gut 317.800 Euro zu unterstützen.

Die fünf ausgewählten Projekte im Einzelnen:

Im Burscheid-Hilgen möchte der Verein Hilgen lebt e.V. die Aufenthaltsqualität am Raiffeisenplatz erhöhen. Eine Solarleuchte, Bienenkästen und moderne Infotafeln sollen den beliebten Treffpunkt sicherer und attraktiver machen.

Um die Attraktivitätssteigerung und den Erhalt eines beliebten Treffpunktes geht es auch den Antragstellern aus Wipperfürth-Ommerborn. Durch neuen Anstrich der denkmalgeschützten Drei Kreuze, eine bessere Beleuchtung und eine natürlichere Bepflanzung soll nicht nur der Vandalismus eingedämmt werden, sondern auch die Kreuze wieder sichtbarer und dadurch der Platz attraktiver werden. So will der Förderverein zur Brauchtumspflege Ommerborn e. V. Familien, Ausflügler und auch Insekten fördern.

Ebenfalls in Wipperfürth wird der Aufbau von kundenorientierten Bio-Frischmilch Verkaufsstellen gefördert. Kunden, die frische und lediglich pasteurisierte Milch vom Biohof Kürten möchten, können diese in Zukunft verpackungsfrei vor oder in ihrem gewohnten Supermarkt oder Bäckerladen erwerben. So werden die langen Transportwege zu entfernten Großmolkereien gespart und der Genuss regionaler Milch ist auch für Kunden möglich, die nicht selbst bis zum Milchhof fahren können. Das ist innovativ im ganzen Bergischen Wasserland.

Innovativ ist auch eine neue Schau-Rösterei mit Café in Marienheide. Dieses Projekt verbindet Handwerk mit Eventgastronomie und bietet eine neue touristische Attraktion am Lingeseestausee, unweit des Bergischen Weges und der Radtrasse. In dem historischen Gebäude, das wieder neu zugänglich gemacht wird, entstehen mit EU- und Landesmitteln neben dem kulinarischen Ausflugsziel, eine Streuobstwiese am alten Brunnen und Schulungsangebote für Barista.

Mit dem Dorfservice Oberberg werden die Vereine und Dorfgemeinschaften von Radevormwald, Hückeswagen, Wipperfürth und Marienheide unterstützt, ihre individuellen Themen vor Ort umzusetzen. Das umfasst Beratung zu Förderprogrammen ebenso wie Projektaquise, Hilfe bei Umsetzungen von Ideen, der Vernetzung mit entsprechenden Kooperationspartnern oder Organisationen und vieles mehr. Der Dorfservice berät und unterstützt dazu mobil vor Ort. In den übrigen Kommunen des Oberbergischen Kreises wird dieses Angebot des Oberbergischen Kreises von der Nachbarregion LEADER Oberberg 1000 Dörfer – 1 Zukunft gefördert.

In den letzten drei Jahren stellte der Verein insgesamt ca. 2,1 Mio. Euro zur Förderung von Projekten im Bergischen Land bereit. Am 02. September beginnt die nächste Bewerbungsrunde, für die mindestens 300.000 Euro zur Verfügung stehen. Je nach Bewerbungsstand könnte das die letzte Bewerbungsmöglichkeit für die laufende Förderperiode sein.

Interessenten können sich beim Verein LEADER Bergisches Wasserland beraten lassen. Die Mittel stammen aus dem europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums sowie vom Land NRW. Weitere Informationen: www.leader-bergisches-wasserland.de oder Telefon: 02174 / 7401266.

von: LEADER Bergisches Wasserland e. V. Burscheid

zurück