Direkt zur Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Ihr Behördenlotse

Ihr Wegweiser zu unseren Dienststellen. Geben Sie dazu einfach Ihren Suchbegriff ein, den Anfangsbuchstaben, oder wählen Sie direkt Ihr Thema:

 

Sternsinger bringen den Segen ins Kreishaus

Bereits seit einigen Tagen ziehen rund 500 Kinder und Jugendliche durch den Rheinisch-Bergischen Kreis, um den Segen zu bringen und Spenden für ihr Projekt zu sammeln. Jetzt waren rund 25 von ihnen bei Landrat Dr. Hermann-Josef Tebroke zu Besuch.

„Hier ins Kreishaus kommen ganz unterschiedliche Menschen: Bürger aus dem Kreis, Mitarbeiter, Abgeordnete oder Bürgermeister - aber der Besuch von Königen wie Euch ist wirklich etwas ganz besonderes. Ich freue mich, dass ihr gekommen seid", bedankte sich
Dr. Hermann-Josef Tebroke bei den Kindern und ihren erwachsenen Begleitern, die gemeinsam mit Kreisdechant Norbert Hörter und Sabine Haas, der Regionalreferentin für Gemeindepastoral im Rheinisch-Bergischen Kreis, nach Heidkamp gekommen waren. Nachdem die jungen Könige ihr Sternsingerlied gesungen hatten, brachten sie den Segen im Eingangsbereich des Kreishauses an. Bei der anschließenden Unterhaltung mit den jungen Königen stellte der Landrat fest, dass einige der Kinder schon mehrere Male bei der Aktion mitgemacht haben. „Das finde ich klasse und es wäre schön, wenn ich euch auch im nächsten Jahr hier wieder sehen würde", betonte er.

Bereits zum 56. Mal ziehen die Sternsinger in diesem Jahr durch die Straßen und sammeln für wohltätige Zwecke. Mit den Spenden werden weltweit Projekte in beispielsweise den Bereichen Bildung, Gesundheit oder Ernährung gefördert. „Segen bringen, Segen sein. Hoffnung für Flüchtlingskinder in Malawi und weltweit!" - so lautet das Motto 2014. Träger der Aktion sind das Kindermissionswerk „Die Sternsinger" und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ).

von: Rheinisch-Bergischer Kreis/Pressestelle

zurück