Direkt zur Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Ihr Behördenlotse

Ihr Wegweiser zu unseren Dienststellen. Geben Sie dazu einfach Ihren Suchbegriff ein, den Anfangsbuchstaben, oder wählen Sie direkt Ihr Thema:

 

Frühjahrswerkstatt in der Martin-Buber-Schule unter dem Motto „Zirkus“: Großer Mitmach- und Präsentationstag am 25. Mai

In der Martin-Buber-Schule – Förderschule des Rheinisch Bergischen Kreises mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung − läuft in den kommenden beiden Wochen das inklusive Unterrichtsprojekt „Frühjahrswerkstatt“. Alle zwei Jahre erarbeiten sich die Schülerinnen und Schüler im Rahmen einer Projektwoche ein selbst gewähltes, spannendes Thema, das sie in der folgenden Woche Kinder- und Schülergruppen aus den umliegenden Schulen und Kindergärten in Form von Workshops nahebringen. Die diesjährige Lernwerkstatt steht unter dem Motto „Zirkus“. Den krönenden Abschluss der Frühjahrswerkstatt bildet am Samstag, den 25. Mai, der Mitmach- und Präsentationstag, an dem alle interessierten Eltern, Nachbarn und Freunde der Schule von 11 Uhr bis 15.30 Uhr eingeladen sind, sich die Arbeiten anzusehen und an Workshops teilzunehmen.

Besonderes Highlight für die Schülerinnen und Schüler ist in diesem Jahr der Besuch der Generalprobe der „Höhner Rockin Roncalli-Show“ mit der gesamten Schule. Auf Einladung von Höhner-Frontmann Henning Krautmacher bekommen sie Einblicke in den Backstage-Bereich und die Proben der Profis – Artisten und Musiker. So wird der Besuch der Generalprobe zur Vorbereitung der eigenen Workshops.

In den Workshops können die Gäste die stärkste Klasse der Welt kennenlernen und gleichzeitig erfahren, dass Muskeln nicht alles sind. Bei einem Blick hinter die Kulissen der Zauberwelt können sie Zaubertricks kennenlernen. Köstliches wie Zuckerwatte und Popcorn kann probiert und selbst zubereitet werden. Im Schwarzlicht werden Zirkusträume in der Dunkelheit wahr und auch Jonglage und Seiltanz dürfen nicht fehlen. Die „verkehrte Akrobatik“ lässt atemberaubende Bilder entstehen, wenn akrobatische Standbilder auf dem Boden fotografiert werden. Für das leibliche Wohl sorgt der Schulverein der Schule mit Grillstand und Salatbuffet sowie einem Café, das viele engagierte Eltern tatkräftig unterstützen.

von: Rheinisch-Bergischer Kreis/Pressestelle

zurück