Direkt zur Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Ihr Behördenlotse

Ihr Wegweiser zu unseren Dienststellen. Geben Sie dazu einfach Ihren Suchbegriff ein, den Anfangsbuchstaben, oder wählen Sie direkt Ihr Thema:

 

„Fit in Deutsch“: Sprache lernen in den Ferien mit Badminton, Sprachspielen und einem Besuch im Papiermuseum

„Fit in Deutsch“ werden, das wollten rund 40 neu zugewanderte Schülerinnen und Schüler beim Sprachkurs in Sommerferienferien. Dieser wurde durch das Kommunale Integrationszentrum (KI) des Rheinisch-Bergischen Kreises aufgrund der positiven Resonanz bereits zum dritten Mal im Kreisgebiet angeboten und fand jetzt in den Schulen in Bergisch Gladbach-Herkenrath und Kleefeld statt. „Ich freue mich, dass das Angebot so gut angenommen und von den Teilnehmenden als Bereicherung empfunden wird“, so Projektleiterin Tamara Gonzalez de Ubieta Müller. Finanziell gefördert wird der einwöchige Kurs durch Mittel des Landes. Unterstützung bei den verschiedenen Programmpunkten erhielt das KI durch den Kreissportbund, die Vereine TV Herkenrath, SG Pegasus, SG Bergische Löwen sowie das Steinhaus in Königsforst.
Neben einem Besuch des Papiermuseums nahmen die Kinder und Jugendlichen auch an einer Waldführung am Forsthaus teil und konnten das neu Erlernte bei einem Einkauf auf dem Bergisch Gladbacher Wochenmarkt direkt in die Praxis umsetzen. In Kooperation mit dem Kreissportbund gab es auch verschiedene sportliche Aktivitäten, bei denen die Teilnehmenden in Sportarten wie Korfball und Badminton reinschnupperten. „Es ist schön, in dieser Woche neue Leute kennenzulernen“, freute sich die 14-jährige Jumana, die das Gymnasium Herkenrath besucht. Sie würde gerne auch ein weiteres Mal an einem ähnlichen Kurs teilnehmen. Auch der 13-Jährige Ikrim lobt die freundlichen Lehrkräfte: „Sie erklären uns alles ganz in Ruhe, das gefällt mir sehr gut.“ Dass der Kurs die Kinder und Jugendlichen nicht nur in ihren Sprachkenntnissen fördert, sondern auch soziale Kontakte bringt, zeigt die Aussage des 15-Jährigen Mahamad: „Ich habe hier neue Freunde gefunden!“

Bei den Kursen geht es primär darum, die eigenen Deutschkenntnisse zu verbessern, zu erweitern oder zu festigen. Allerdings bietet „Fit in Deutsch“ bei Weitem mehr als nur den reinen Spracherwerb. Die Schülerinnen und Schüler werden in Kleingruppen von zwei geschulten Lehrkräften betreut und lernen die Sprache in einer kommunikativen, spielerischen und somit lernfördernden Atmosphäre. Obwohl sie aus verschiedenen Ländern kommen, sind sie in einer ähnlichen Situation, was das gegenseitige Verständnis erleichtert.
Bereits jetzt plant das KI die nächsten Angebote „Fit in Deutsch“ die in der ersten Herbstferienwoche in Rösrath und Overath stattfinden werden.

von: Rheinisch-Bergischer Kreis/Pressestelle

zurück