Direkt zur Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Ihr Behördenlotse

Ihr Wegweiser zu unseren Dienststellen. Geben Sie dazu einfach Ihren Suchbegriff ein, den Anfangsbuchstaben, oder wählen Sie direkt Ihr Thema:

 

Corona-Virus: Corona-Fälle im Rheinisch-Bergischen Kreis heute konstant

Heute ist kein weiterer bestätigter Corona-Fall im Rheinisch-Bergischen Kreis bekannt geworden. 12 Personen weniger befinden sich in Quarantäne.

Zusammenfassung vom Wochenende
Wie bereits berichtet, hat das Gesundheitsamt des Rheinisch-Bergischen Kreises vor zwei Wochen mit einem modellhaften Screening in Senioreneinrichtungen im Kreisgebiet, zum Schutz dieser Risikogruppe, begonnen. Von den letzte Woche in der Pflegeeinrichtung Kursana in Kürten-Bechen vorgenommenen Abstrichen liegen nun alle Ergebnisse vor, die alle negativ sind.

Aktuelle Zahlen
Die 469 bestätigten Corona-Fälle im Rheinisch-Bergischen Kreis verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (225), Burscheid (18), Kürten (23), Leichlingen (40), Odenthal (23), Overath (39), Rösrath (48) und Wermelskirchen (53).

Zur Anzahl der stationären Unterbringung kann heute keine Aussage getroffen werden, da die Meldungen der Krankenhäuser heute nicht vollständig sind.

20 Todesfälle im Rheinisch-Bergischen Kreis stehen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion: Bergisch Gladbach (15), Overath (2) und Wermelskirchen (3).

Von den 469 bestätigten Fällen gelten 419 Personen inzwischen als genesen. Die Zahlen verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (198), Burscheid (16), Kürten (21), Leichlingen (30), Odenthal (21), Overath (37), Rösrath (46) und Wermelskirchen (50).

52 Personen befinden sich in Quarantäne. Bergisch Gladbach (16), Burscheid (5), Kürten (1), Leichlingen (20), Odenthal (1), Overath (1), Rösrath (6) und Wermelskirchen (0).

Eine digitale Karte zu den Corona-Fällen im Rheinisch-Bergischen Kreis gibt es hier: https://arcg.is/1189D, die entsprechende mobile Version hier: https://arcg.is/1X5mLy.

Bürgertelefon
Das Bürgertelefon des Rheinisch-Bergischen Kreises ist für medizinisch-gesundheitliche Fragen rund um das Corona-Virus unter der Woche von 8 bis 18 Uhr unter der Telefonnummer 02202 131313 erreichbar. Für Fragen am Wochenende steht das Auskunfts-Telefon des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen in der Zeit von 10 bis 18 Uhr unter der Nummer 0211 9119 1001 zur Verfügung.

zurück