Direkt zur Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Ihr Behördenlotse

Ihr Wegweiser zu unseren Dienststellen. Geben Sie dazu einfach Ihren Suchbegriff ein, den Anfangsbuchstaben, oder wählen Sie direkt Ihr Thema:

 

Das Projekt "Kreatives Arbeiten mit digitalem Film und Videoschnitt" - Workshopangebot für Lehrkräfte der Primarstufe

 


In Kooperation mit der Bildungs-Stiftung der Kreissparkasse Köln bietet die Geschäftsstelle Bildungsnetzwerk Lehrkräften der Primarstufe eine Workshopreihe an, die kreative und handwerkliche Arbeit mit medienpädagogischen und technischen Aspekten kombiniert. Sie ist als Impuls für den kreativen Einsatz von Tablets im Schulalltag gedacht. Dabei werden interessierte Lehrkräfte in die filmische Arbeit und den Videoschnitt unter Einsatz selbsthergestellter "Puppenreporter" eingeführt. Ziel ist es, die daraus entstehenden Umsetzungsbeispiele zu sammeln und auch anderen Lehrkräften im Sinne einer Ideenbörse zur Verfügung zu stellen.

Erfolgreicher Kurs 2018/2019 

Lehrkräfte von 15 Grund- und Förderschulen aus dem Rheinisch-Bergischen Kreis haben 2018/2019 an dem Projekt "Kreatives Arbeiten mit digitalem Film und Videoschnitt" teilgenommen. Landrat Stephan Santelmann, Schulrätin Uschi Resch und Christian Brand, Geschäftsführer der Stiftungen der Kreissparkasse Köln, welche das Projekt finanziell gefördert hat, überreichten den Teilnehmenden im Mai ihre Urkunden. Sie hatten über mehrere Monate hinweg Workshoptermine belegt und sich umfangreiches Wissen angeeignet. Das Thema soll weiter in die Region getragen werden.

Kurs erfolgreich abgeschlossen: Die Teilnehmenden konnten am 8. Mai 2019 im Kreishaus Heidkamp ihre Zertifikate entgegennehmen.

Bildergalerie zu den Workshops des Kurses 2018/2019

Alle Bilder © Rheinisch-Bergischer Kreis

Infoblatt "Kreatives Arbeiten mit digitalem Film und Videoschnitt"  (Download)

Das Projekt "puppetempire"