Direkt zur Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Ihr Behördenlotse

Ihr Wegweiser zu unseren Dienststellen. Geben Sie dazu einfach Ihren Suchbegriff ein, den Anfangsbuchstaben, oder wählen Sie direkt Ihr Thema:

 

Freizeitwegenetz – Fahrradfahren

© ARochau

Nach erfolgreichem Abschluss der Konzepte für ein Wander- und Reitwegenetz im Rheinisch-Bergischen Kreis liegt der Fokus im Rahmen des RBK2020plus-Projektes „Freizeitwegenetz“ aktuell nun auf dem Radwegenetz. Dies wird sowohl im Hinblick auf Freizeitnutzung und Tourismus als auch zunehmend im Sinne der Nahmobilität entwickelt und optimiert. Durch beispielsweise Berücksichtigung  der E-Mobilität werden Trends aufgegriffen und unterstützt und somit neue Nutzergruppen erschlossen.
Mit attraktiven Flussradwegen entlang der Dhünn und Strunde, dem Knotenpunktsystem der RadRegionRheinland und den Panoramaradwegen auf ehemaligen Bahntrassen, wie zum Beispiel der Balkantrasse, ist eine gute Grundlage für die Weiterentwicklung und Vermarktung des Fahrradfahrens gelegt.
Als größtes Radwege-Projekt im Rheinisch-Bergischen Kreis wird die Planung und Umsetzung des Agger-Sülz-Radwegs vorangetrieben. Gemeinsam mit dem Oberbergischen Kreis und dem Rhein-Sieg-Kreis verfolgt der Rheinisch-Bergische Kreis dabei das Ziel, die Lücke zwischen dem Siegtal-Radweg im Süden und dem Bergischen Panorama-Radweg im Norden zu schließen. Damit soll der Tourismus und das Thema Nahmobilität weiter gefördert werden.