Direkt zur Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Ihr Behördenlotse

Ihr Wegweiser zu unseren Dienststellen. Geben Sie dazu einfach Ihren Suchbegriff ein, den Anfangsbuchstaben, oder wählen Sie direkt Ihr Thema:

 

Freizeitwegenetz

Das Bergische beim Wandern, Radfahren oder Reiten entdecken und die einzigartige Natur und Kulturlandschaft hautnah erleben:


Eine natürliche Begabung des Rheinisch-Bergischen Kreises bietet seine Landschaft. Sie ist die ideale Grundlage für Freizeittourismus und Naherholung.

Der hochwertige Umwelt- und Naturraum mit einer vielfältigen Kulturlandschaft zeichnet den Rheinisch-Bergischen Kreis als Wohn- und Wirtschaftsstandort sowie als Ziel für Erholungssuchende aus.

Die Entwicklung eines Freizeitwegenetzwerkes zählt zu den ersten konkreten Umsetzungsmaßnahmen des Strategieprozesses RBK 2020, der 2006 unter dem Slogan "Fit für die Zukunft" gestartet ist. Im Rahmen des Projektes Freizeitwegenetzwerk wird ein umfangreiches überregionales und bedarfsgerechtes Netz entwickelt in den drei Modulen

Reiten


Wandern

Radfahren.

Das Modul Reiten ist erfolgreich im flächendeckenden Reitroutenkonzept aufgegangen. Insgesamt sind ca. 280 km neue Reitrouten entstanden, weitere 120 km werden im Konzept als Bestand zusammenhängender Reitwege und zum Teil überregionaler Vernetzungswege dargestellt. Das Reitroutennetz im Rheinisch-Bergischen Kreis verfügt so über Reitrouten mit einer Gesamtlänge von rund 400 km.

Durch das Wanderwegeprojekt "Wege durch die Zeiten" stehen dem Wanderer der Bergische Weg und der Bergische Panoramasteig als zusammenhängende Qualitätsfernwanderwege von über 500 km Länge zur Verfügung, genauso wie 24 Tages- und Halbtageswege, die Bergischen Streifzüge, mit hohem Erlebniswert. Das Bergische ist im Wettbewerb mit anderen Tourismusregionen zu einer überregional bedeutsamen und erstklassigen Wanderdestination entwickelt worden.

Das Modul Radfahren wird Schritt für Schritt sowohl für die Nahmobilität als auch als touristisch nutzbares Netz weiter entwickelt und optimiert. Mit dem Panorama-Radweg Balkantrasse und Themen-Radwegen in den Flusskorridoren von Dhünn und Strunde besteht bereits ein attraktives Angebot für Freizeitradler. Mit dem neu installierten Knotenpunktsystem wird die individuelle Tourenplanung in der gesamten RadRegionRheinland möglich.

Letzte Aktualisierung: 09.04.2018

Ist dieses Angebot für Sie hilfreich?

Hier können Sie uns mitteilen, was wir verbessern können und was Ihnen gefallen hat.


zurück