Direkt zur Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Ihr Behördenlotse

Ihr Wegweiser zu unseren Dienststellen. Geben Sie dazu einfach Ihren Suchbegriff ein, den Anfangsbuchstaben, oder wählen Sie direkt Ihr Thema:

Untersuchung auf Trichinellen

Trichinenuntersuchung


Im Rheinisch-Bergischen Kreis ist das Veterinäramt zuständige Behörde für die Beprobung im Rahmen der Fleischuntersuchung von Schlachtkörpern von Hausschweinen, Pferden, Wildschweinen, Zuchtwild und frei lebendem Wild, die Träger von Trichinellen sein können.


Jäger, auf die die Trichinenprobenentnahme gemäß der Tierischen Lebensmittel-ÜberwachungsVO (TierLMÜV) übertragen worden ist, können die Proben (mindestens 5 g Muskelfleisch plus Wildursprungsschein) entweder direkt im Veterinäramt oder in den Wildsammelstellen Burscheid oder
Untereschbach abgeben. Dies gilt aber nur, wenn der Wohnort des Jägers/der Jägerin oder der Erlegungsort des Tieres im Rheinisch-Bergischen Kreis oder der Stadt Köln liegt. Proben von "außerhalb" werden nicht untersucht.

Die Untersuchung erfolgt in der Regel am Montag und Donnerstag.
Die Tiere dürfen erst nach abgeschlossener Untersuchung verwertet werden.
Abweichende Zeiten der Untersuchung zu Feiertagen entnehmen Sie bitte der Anlage unter dem Menüpunkt "Broschüren"

Letzte Aktualisierung: 29.06.2021

Ist dieses Angebot für Sie hilfreich?

Hier können Sie uns mitteilen, was wir verbessern können und was Ihnen gefallen hat.


zurück