Direkt zur Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Ihr Behördenlotse

Ihr Wegweiser zu unseren Dienststellen. Geben Sie dazu einfach Ihren Suchbegriff ein, den Anfangsbuchstaben, oder wählen Sie direkt Ihr Thema:

 

Kündigungsschutz für schwerbehinderte Menschen

Die Kündigung eines Arbeitsverhältnisses (nach mindestens sechsmonatiger Beschäftigung) mit einem schwerbehinderten Menschen kann nur mit Zustimmung des Integrationsamtes (Landschaftsverband Rheinland) erfolgen.


Der Antrag auf Zustimmung ist beim Integrationsamt des Landschaftsverbandes Rheinland zu stellen.  Nähere Informationen finden Sie auf der Homepage des Landschaftsverbandes Rheinland. Die entsprechenden Links finden Sie rechts unter Zusätzliche Infos.
Bei ordentlichen und außerordentlichen Kündigungen von schwerbehinderten Menschen ermittelt die Fachstelle für behinderte Menschen im Arbeitsleben des Rheinisch-Bergischen Kreises den Sachverhalt, holt Stellungnahmen der Beteiligten ein, führt die Kündigungsverhandlungen durch und erstellt einen abschließenden Bericht an das Integrationsamt.

Letzte Aktualisierung: 27.03.2018

Ist dieses Angebot für Sie hilfreich?

Hier können Sie uns mitteilen, was wir verbessern können und was Ihnen gefallen hat.


zurück