Direkt zur Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Ihr Behördenlotse

Ihr Wegweiser zu unseren Dienststellen. Geben Sie dazu einfach Ihren Suchbegriff ein, den Anfangsbuchstaben, oder wählen Sie direkt Ihr Thema:

 

Grenzvermessung

Sie wollen Ihre Grundstücksgrenzen vermessen lassen? Unter einer Grenzvermessung versteht man die Untersuchung von Grundstücksgrenzen auf Übereinstimmung mit dem Katasternachweis und eventuell eine neue Abmarkung von Grenzpunkten.


Bei einer Grenzvermessung werden bereits bestehende Grenzen in der Örtlichkeit untersucht und auf Antrag neu abgemarkt. Das Ergebnis der Grenzvermessung wird den Beteiligten vor Ort angezeigt und in einer Grenzniederschrift protokolliert. In der Grenzniederschrift erkennen die Beteiligten den Grenzverlauf und die Abmarkungen rechtsverbindlich an.

Die Vermessung wird von Öffentlich bestellten Vermessungsingenieuren (ÖbVI) durchgeführt. Eine Liste der zugelassenen ÖbVI finden Sie rechts unter verwandte Services. In Ausnahmefällen ist dies auch unmittelbar durch das Amt für Liegenschaftskataster und Geoinformation möglich.

Gebühren

Die Gebühr für eine Grenzvermessung richtet sich nach der Gebührenordnung für Vermessungs- und Katasterbehörden in NRW und ist für alle Vermessungsstellen gleich. Die Gebührenordnung finden Sie rechts unter "Verwandte Services". Die Gebühr ist abhängig von den Längen der zu untersuchenden Grenzen und dem Bodenrichtwert.

Letzte Aktualisierung: 11.12.2018

Ist dieses Angebot für Sie hilfreich?

Hier können Sie uns mitteilen, was wir verbessern können und was Ihnen gefallen hat.


zurück