Direkt zur Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Ihr Behördenlotse

Ihr Wegweiser zu unseren Dienststellen. Geben Sie dazu einfach Ihren Suchbegriff ein, den Anfangsbuchstaben, oder wählen Sie direkt Ihr Thema:

 

Gesundheitsberichterstattung

Kommunale Gesundheitsberichterstattung


Die Kommunale Gesundheitsberichterstattung ist eine Zusammenfassung aller gesundheitsrelevanter Daten zur gesundheitlichen Lage der Bevölkerung. Sie hat die Funktion, Orientierungshilfen und Entscheidungskriterien für gesundheitspolitische Planungen, aber auch für die Steuerung von Maßnahmen zur Verbesserung der gesundheitlichen Versorgung zur Verfügung zu stellen.
(Foto: S.Hofschlaeger/pixelio.de)

Zentrale Aspekte der Gesundheitsberichterstattung sind:
· Bevölkerungsentwicklung
· Sozialstruktur
· gesundheitliche Risikofaktoren und Risikoverhalten
· Krankheiten und Gesundheitsstörungen
· Inanspruchnahme des Gesundheitssystems
· Gesundheitskosten
· Prävention und Gesundheitsförderung

Auf der Basis einer Bestandsaufnahme und Analyse dieser gesundheitsrelevanten Daten und Sachverhalte werden Handlungsmöglichkeiten aufgezeigt und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Gesundheitsberichtserstattung gehört seit Inkrafttreten des Gesetzes über den Öffentlichen Gesundheitsdienst NRW (ÖGDG) in 1998 zu den Aufgaben der Unteren Gesundheitsbehörden (Gesundheitsämter) und ist eng mit der Arbeit der Kommunalen Gesundheitskonferenzen verknüpft.

Dienststellen

Letzte Aktualisierung: 11.01.2018

Ist dieses Angebot für Sie hilfreich?

Hier können Sie uns mitteilen, was wir verbessern können und was Ihnen gefallen hat.


zurück