Direkt zur Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Ihr Behördenlotse

Ihr Wegweiser zu unseren Dienststellen. Geben Sie dazu einfach Ihren Suchbegriff ein, den Anfangsbuchstaben, oder wählen Sie direkt Ihr Thema:

 

KreisKulturARCHIV

Hier lassen sich die gesammelten Videowerke der Kulturschaffenden im Rheinisch-Bergischen Kreis anschauen:

Den Start bei KreisKulturDIGITAL macht ein wirklich einzigartiger Kulturort: Besonders das Besucherbergwerk des Bergischen Museums für Bergbau, Handwerk und Gewerbe in Bergisch Gladbach ist bei Jung und Alt beliebt. Der kleine Film soll neugierig machen, das Museum neu zu entdecken und mit anderen Augen zu sehen – auch wenn man es schon kennt und länger nicht da war.

Weitere Informationen gibt es hier: https://www.bergisches-museum.de/

________________________________________________________

Rolf Müller, Domorganist und -kantor am Dom zu Altenberg in Odenthal, stellt uns den womöglich schönsten Arbeitsplatz vor, den man sich im Rheinisch-Bergischen Kreis wünschen kann. Der Dom zu Altenberg – 20 km östlich von Köln gelegen – hat sich zu einem europäischen Zentrum der Kirchenmusik entwickelt. Ein reichhaltiges Musikprogramm mit über 100 Konzerten und besonders musikalisch gestalteten Gottesdiensten lädt hoffentlich bald wieder ein, Kirchenmusik auf hohem künstlerischen Niveau zu erleben.

Hier gibt es alle Informationen zur Altenberger Dommusik:
http://www.altenberger-dommusik.de/

Hier geht es zum YouTube-Channel:
https://www.youtube.com/channel/UCicM6c95_LCMIeP2J91PJQQ

______________________________________________________________________________________________

Die GALERIE T wurde 1978 von dem Architektur-Fotografen, Bildjournalisten, Foto-Künstler und Galeristen Wilfried Täubner (1940-1994) gegründet. Dieser hatte sein Foto-Studio vom Ebertplatz in Köln nach Kürten-Forsten ins Bergische Land verlegt. In der GALERIE T fanden Foto-Ausstellungen statt, die sowohl bei einem überregionalen Fachpublikum als auch bei zahlreichen Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde Kürten ein großes Interesse hervorriefen. Heute führt die Erbengemeinschaft W. Täubner die GALERIE T weiter. Die GALERIE T engagiert sich zunehmend im internationalen Kulturaustausch. Mit der Taijiquan-Schule, der chinesischen Sprachschule, Seminaren zur chinesischen Strategemkunst und Mentalität sind nur einige Angebote der GALERIE T aufgezählt.
In dem Video sprechen Dr. Thomas Täubner und Xuemei Täubner-Liu.

Weitere Informationen gibt es hier:
www.chinaforum-t-galerie.com

______________________________________________________________________________________________

Die Overather Künstlerin Thyra Holst ist die Initiatorin des gemeinnützigen Vereins kulturdialog e.V.
Der Verein hat zum Ziel, den interkulturellen Dialog zwischen Kulturschaffenden und Kulturinteressierten zu vertiefen sowie einen Beitrag zur Förderung von Kommunikation und Toleranz zu leisten.
Das zeigen Projekte wie die erfolgreiche Wanderausstellung „Brücken bauen und Mauern einreißen“, die zuletzt hier im Kreishaus zu sehen war und Arbeiten von 13 Künstlerinnen und Künstlern aus fünf Ländern gezeigt hat. Seit 2018 sind Thyra Holst und Anjan Ghosh (Indien) das Künstler-Duo „thyra & anjan“. Nächstes Projekt des Duos ist ein digitales:
Über 7.500 Kilometer werden am Bildschirm in der Zusammenarbeit überwunden. Thyra Holst ist außerdem Ausdruckstänzerin und Textilkünstlerin.

Mehr Informationen zu Frau Holst und Ihrer Arbeit sowie den Initiativen gibt es hier:
http://www.kulturdialog.online/

______________________________________________________________________________________________

In dem idyllisch gelegenen Leichlinger Murbachtal, fernab vom Verkehrslärm, schufen die Initiatoren Wicze Braun und Wolfgang Brudes auf ihrem Privatgrundstück, dem Gelände einer historischen Spinnerei, ein Naturmuseum, ein Forum, auf dem bevorzugt Künstlerinnen und Künstler der Region ihre Skulpturen präsentieren.
Seit 1993 finden dort Ausstellungen - die jährlich unter einem anderen Thema stehen - und andere Kulturveranstaltungen statt.
Um einen alten Mühlenteich herum, auf verschlungenen Pfaden, in Steinbrüchen und im Wald, und entlang des Bächleins gibt es Kunstobjekte von rund 70 Künstlerinnen und Künstlern zu entdecken:
phantasievolle Arbeiten aus Holz, Stein, Metall etc. Die Skulpturen reflektieren die Situation dieses besonderen Ortes, locken auf ungewöhnliche Spazierwege und bieten ein überraschendes Erleben von Kunst und Natur. Eine Grundidee der Initiatoren ist es, alle Sinne anzusprechen. Seit 2009 gibt es den "Förderverein SinnesWald".

Mehr zum SinnesWald auf der Homepage und auf dem YouTube-Kanal:
https://sinneswald.net/
https://www.youtube.com/sinneswald

______________________________________________________________________________________________

„Kunst macht glücklich!“ – Das ist das Motto der Kürtener Kunstmalerin Renate Berghaus.

In diesem Video von KreisKulturDIGITAL stellt die Künstlerin Ihnen ihr Glück vor:
Ein buntes Atelier mit einer bewegten Bilderwelt. Ihre Malerei, realistisch oder in großflächiger Spachteltechnik, ist auffallend und ungewöhnlich durch Farbe, Form oder Perspektive.

Renate Berghaus begann schon früh mit der Malerei. Nach einer Ausbildung im Architekturbüro führte sie ihr Weg zum Fernsehen und Theater. Dort, beim WDR Köln und im Staatstheater Wiesbaden, lernte sie schließlich das Malen in Großformaten kennen und lieben.

Besuche in ihrem Atelier sind nach Absprache und Beachtung der Abstandsregeln möglich.

Mehr erfahren Sie auf ihrer Website:
https://www.renateberghaus.de/

______________________________________________________________________________________________

Wussten Sie, dass derzeit ein Autor als „Regionenschreiber“ für das Bergische Land unterwegs ist?

Tilman Strasser ist einer von zehn Autoren, der aktuell im Rahmen des Residenzprogramms stadt.land.text NRW das Leben und den Alltag der 10 Kulturregionen NRWs literarisch-künstlerisch zum Ausdruck bringt .
In diesem Video von KreisKulturDIGITAL stellt er sich vor.

Auf Erkundungsreisen des Autors entstehen literarische Porträts von „den Leuten“ der Kulturregion Bergisches Land. Doch Vorsicht: Manchen will er „etwas andichten“, manches für einen neuen Blickwinkel „schräg beleuchten“.
Sein Kontakt: regionenschreiber@kultur-bergischesland.de

Tilman Strasser hat nach seinem Studium in Hildesheim für verschiedene Film- und Fernsehproduktionen als Storyliner und Entwickler gearbeitet. Sein Debütroman „Hasenmeister“ erschien 2015. Heute ist er als freier Autor und Literaturvermittler in Köln zu Hause.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter https://stadt-land-text.de/ und unter https://www.regionalekulturpolitiknrw.de/die-kulturregionen/bergisches-land/.

______________________________________________________________________________________________

In Haus Eifgen in Wermelskirchen finden auf der "John Lee Hooker"-Bühne regelmäßig Konzerte aller Genres und andere kulturelle Veranstaltungen wie Lesungen oder Vorträge statt.

Seit 1888 ist Haus Eifgen mit einem der größten Biergärten in NRW als „Wirthschaft am Eifgenbach“ bekannt. Vor einigen Jahren hat der Verein Kulturinitiative Wermelskirchen e.V. das einstige Ausflugslokal nach einem Leerstand wieder zum Leben erweckt. Dank des großartigen Engagements der Mitglieder hat sich Haus Eifgen nun als vielfältige und spannende Kultur- und Begegnungsstätte in Wermelskirchen etabliert.

Weitere Informationen zum Kulturort gibt es hier:
https://kultin-wk.de/de/kulturintiative-wermelskirchen/
und hier: https://haus-eifgen.business.site/