Direkt zur Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Ihr Behördenlotse

Ihr Wegweiser zu unseren Dienststellen. Geben Sie dazu einfach Ihren Suchbegriff ein, den Anfangsbuchstaben, oder wählen Sie direkt Ihr Thema:

KulturScouts Bergisches Land

Kulturelle Bildung unterwegs: Bei Entdeckungstouren durch das Bergische Land spüren die ersten KulturScouts-Klassen inspirierende Kulturangebote direkt vor der eigenen Haustür auf

Jugendliche an Kultur heranführen und dafür begeistern – das ist das Ziel des Projekts KulturScouts, das seit 2015 in der Region Bergisches Land aktiv ist.
Das Projekt möchte Kultureinrichtungen und Schulen in der Region nachhaltig vernetzen und das Interesse der jungen Menschen an den regionalen Kulturschätzen wecken.

Außerschulische Lernangebote in der Region kennenlernen

Das Projekt richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I aller weiterführenden Schulen im Rheinisch-Bergischen Kreis sowie im Oberbergischen Kreis, im Kreis Mettmann und in den Städten Remscheid, Solingen und Wuppertal. Im Schuljahr 2020-21 werden zum sechsten Mal „KulturScouts“ unterwegs sein, um das Bildungsangebot in der Region zu erkunden. Das vielfältige Programm der 25 teilnehmenden KulturOrte richtet sich nach der Lebenswelt der Kinder und Jugendlichen und orientiert sich an dem Lehrplan der Schulen. KulturOrte werden zu Orten des außerschulischen Lernens, der Begegnung und des gemeinsamen Entdeckens von kunst- und kulturhistorischen Themen in der direkten Umgebung. „Die Praxis und das eigenständige Ausprobieren stehen dabei im Vordergrund“, betonen die Projektkoordinatorinnen vom Kulturamt des Kreises, die das Projekt in der Geschäftsstelle betreuen.

Als KulturOrte aus dem Kreisgebiet des Rheinisch-Bergischen-Kreises sind das Bergische Museum für Bergbau, Handwerk und Gewerbe, das Kunstmuseum Villa Zanders, das LVR-Industriemuseum Papiermühle Alte Dombach und das Schulmuseum Bergisch Gladbach – Sammlung Cüppers, alle in Bergisch Gladbach, sowie das LVR-Amt für Bodendenkmalpflege im Rheinland mit der Außenstelle Overath und Archäologiewerkstatt Gut Eichthal und der SinnesWald in Leichlingen im Projekt vertreten.

Kostenfreie Teilnahme für Schulen

Eine begrenzte Anzahl von Schulen aus der Region kann am Projekt teilnehmen. Im Schuljahr 2020-21 sind aus dem Kreisgebiet jeweils eine Klasse der Albert-Einstein-Schule des RBK (Rösrath), der Friedrich-Fröbel-Schule (Bergisch Gladbach), der Gesamtschule Kürten, der Johannes-Löh-Gesamtschule (Burscheid), der Leonardo da Vinci Sekundarschule (Overath), der LVR-Paul-Klee-Schule (Leichlingen), der LVR-Schule am Königsforst (Rösrath), der Nelson-Mandela-Gesamtschule (Bergisch Gladbach), der Sekundarschule Wermelskirchen und des Städtisches Gymnasiums Wermelskirchen dabei. Die Schülerinnen und Schüler erleben Kunst und Kultur vor Ort – oft zum ersten Mal und seit 2020 auch digital.

Durch den „Umwelt-Bonus“ haben die KulturScouts die Gelegenheit, bis zu drei Fahrten pro Schuljahr zu unternehmen. Dabei können sie viel entdecken: den Alltag eines Bergmanns, Skulpturen und Musik im Freien, Kunst aus Papier und auf Leinwand, von Bergisch Gladbach über Leichlingen bis nach Mettmann und Wuppertal. Das Projekt übernimmt dabei sämtliche Kosten, so dass alle Schülerinnen und Schüler teilhaben können – unabhängig von finanziellen Voraussetzungen.

Wie können weitere Schulen mitmachen?

Ziel ist es, langfristig mehr Schulen in das Projekt aufnehmen zu können. So ist das Projekt in den letzten Jahren stetig gewachsen. Seit dem Schuljahr 2020-21 schicken insgesamt 56 Schulen aus dem Bergischen Land ihre KulturScouts auf Entdeckungsreise. Wenn eine Schule bei den KulturScouts dabei sein möchte, kann jederzeit die Geschäftsstelle der KulturScouts angesprochen werden. Zu Beginn des Kalenderjahres wird ein Aufnahmeverfahren unter den interessierten Schulen durchgeführt.

Auf eigene Faust entdecken

Auch unabhängig von einer Projektteilnahme können so gut wie alle Angebote im KulturScouts-Programm für einen Besuch gebucht werden, solange die Schule selbst die Kosten für Anfahrt und das Angebot selbst trägt. Das Programm und weitere Informationen zu den jeweiligen Ansprechpersonen sind auf der projekteigenen Webseite verfügbar.

Unterstützung durch viele Projektpartner

Die KulturScouts Bergisches Land sind das erste Nachfolgeprojekt der KulturScouts OWL und wurden vom Koordinationskreis Kulturelle Bildung Ostwestfalen –Lippe (OWL) entwickelt. Die Realisierung des Projektes findet statt in enger Zusammenarbeit zwischen der Geschäftsstelle KulturScouts Bergisches Land, getragen vom Rheinisch-Bergischen Kreis, sowie dem Kreis Mettmann, dem Oberbergischen Kreis und den Städten Remscheid, Solingen und Wuppertal. Das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW fördert die KulturScouts Bergisches Land. Neben den sechs beteiligten Kreisen und Städten unterstützen die Initiative der OrdensträgerInnen e.V. und die Dr. Jürgen Rembold Stiftung das sechste Projektjahr finanziell. Die Zusammenarbeit mit dem Verkehrsunternehmen RVK ermöglicht eine reibungslose An- und Abfahrt.

Hier haben wir für Sie die schönsten Impressionen der KulturScouts zusammengefasst. Mit einem Klick aufs Bild starten die Bildergalerien.

KulturScouts entdecken das Neanderthal Museum und die Steinzeitwerkstatt

Johannes-Löh-Gesamtschule Burscheid / Klasse 5

KulturScouts schmieden in der Gesenkschmiede Hendrichs

Städtische Erich-Fried-Gesamtschule Ronsdorf / Klasse 7.2

KulturScouts lernen im Schulmuseum in Bergisch Gladbach

Bildungslandschaft Lennep (GHS Hackenberg und Röntgen-Gymnasium Remscheid) / Internationale Klassen