Direkt zur Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Ihr Behördenlotse

Ihr Wegweiser zu unseren Dienststellen. Geben Sie dazu einfach Ihren Suchbegriff ein, den Anfangsbuchstaben, oder wählen Sie direkt Ihr Thema:

 

KulturScouts Bergisches Land

Kulturelle Bildung unterwegs: Bei Entdeckungstouren durch das Bergische Land spüren die ersten KulturScouts-Klassen inspirierende Kulturangebote direkt vor der eigenen Haustür auf.

Jugendliche an Kultur heranführen und dafür begeistern – das ist das Ziel des Projekts KulturScouts, das seit 2015 in der Region Bergisches Land aktiv ist. Das Projekt möchte Kultureinrichtungen und Schulen in der Region nachhaltig vernetzen und das Interesse der jungen Menschen an den regionalen Kulturschätzen wecken.

Außerschulische Lernangebote in der Region kennenlernen

Das Projekt richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I aller weiterführenden Schulen im Rheinisch-Bergischen Kreis sowie im Oberbergischen Kreis, im Kreis Mettmann und in den Städten Remscheid, Solingen und Wuppertal. Im Schuljahr 2017-18 werden zum dritten Mal „KulturScouts“ unterwegs sein, um das Bildungsangebot in dieser Region zu erkunden. 25 Kulturorte stellen ein eigens für die Klassen 5 bis 10 zugeschnittenes Programm zusammen. „Die Praxis und das eigenständige Ausprobieren stehen dabei im Vordergrund“, betont, Sandra Brauer, die als Projektkoordinatorin vom Kulturbüro des Kreises das Projekt betreut. „Dadurch, dass alle Angebote an den Lehrplan anknüpfen, profitieren sowohl die KulturScouts als auch die Lehrkräfte“, freut sich Sandra Brauer.

Kostenfreie Teilnahme für Schulen

Eine begrenzte Anzahl von Schulen aus der Region kann am Projekt mitmachen. Im Schuljahr 2017-18 sind aus RheinBerg jeweils eine Klasse der Johannes-Löh-Gesamtschule Burscheid, der Leonardo da Vinci Sekundarschule Overath, der LVR-Paul-Klee-Schule Leichlingen, der Nelson-Mandela-Gesamtschule Bergisch Gladbach und des Städtischen Gymnasiums Wermelskirchen dabei. Jede „KulturScouts-Klasse“ nimmt einmal pro Halbjahr ein Angebot aus dem Programm wahr. Das Projekt übernimmt sämtliche Kosten, so dass alle Schülerinnen und Schüler teilhaben können – unabhängig von finanziellen Voraussetzungen. Die Anfahrt mit Bus und Bahn wird gesponsert durch die Verkehrsverbünde VRS und VRR.

Wie können weitere Schulen mitmachen?

Ziel ist es, langfristig mehr Schulen in das Projekt aufnehmen zu können. Wenn eine Schule bei den KulturScouts dabei sein möchte, kann jederzeit die Geschäftsstelle der KulturScouts angesprochen werden. Zu Beginn des Kalenderjahres wird ein Aufnahmeverfahren unter den interessierten Schulen durchgeführt.

Auf eigene Faust entdecken

Auch unabhängig von einer Projektteilnahme können so gut wie alle Angebote im KulturScouts-Programm für einen Besuch gebucht werden, solange die Schule selbst die Kosten für Anfahrt und das Angebot selbst trägt. Das Programm und weitere Informationen zu den jeweiligen Ansprechpersonen sind auf der projekteigenen Webseite verfügbar.

Unterstützung durch viele Projektpartner

Die KulturScouts Bergisches Land sind das erste Nachfolgeprojekt der KulturScouts OWL und wurden vom Koordinationskreis Kulturelle Bildung Ostwestfalen –Lippe (OWL) entwickelt. Die Realisierung des Projektes findet statt in enger Zusammenarbeit zwischen der Geschäftsstelle KulturScouts Bergisches Land, getragen vom Rheinisch-Bergischen Kreis, sowie dem Kreis Mettmann, dem Oberbergischen Kreis und den Städten Remscheid, Solingen und Wuppertal. Das Ministerium für Familie, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW fördert die KulturScouts Bergisches Land. Sowohl die sechs beteiligten Kreis und Städte als auch der Landschaftsverband Rheinland unterstützen das Projekt finanziell. Das Freiwillige Soziale Jahr Kultur 2016-2017 bei den KulturScouts Bergisches Land wird unter-stützt von der Stiftung „Bürger für uns Pänz“, Bergisch Gladbach, sowie von der Kreissparkasse Düsseldorf, der Stadt-Sparkasse Haan (Rheinl.) und der Sparkasse Hilden-Ratingen-Velbert.