Direkt zur Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Ihr Behördenlotse

Ihr Wegweiser zu unseren Dienststellen. Geben Sie dazu einfach Ihren Suchbegriff ein, den Anfangsbuchstaben, oder wählen Sie direkt Ihr Thema:

Ausblick: Termine 2021

DATUM

VERANSTALTUNG

ORT

27.01.2021

Anlass 27. Januar 1945:
„Zwischen Liebe und Hass“.
⁢Ein Film-Interview mit der Auschwitz-Überlebenden Philomena Franz.

Es handelt sich um ein Projekt des Kulturamtes des Rheinisch-Bergischen Kreises gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern der Nelson-Mandela-Gesamtschule (9c), Bergisch Gladbach und der LVR-Schule am Königsforst (10b), Rösrath. In Kooperation mit den KulturScouts Bergisches Land.

Philomena Franz ist eine deutsche Sintizza, Auschwitz-Überlebende, Zeitzeugin und Autorin, die sich sehr um die Erinnerungskultur in Deutschland, speziell in Bezug auf das Schicksal der Sinti und Roma im Nationalsozialismus, verdient gemacht hat. 1995 wurde ihr für ihre Verdienste das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen. 2001 wurde sie von der Europäischen Bewegung Deutschland mit dem Preis „Frauen Europas“ ausgezeichnet. Schülerinnen und Schüler aus Bergisch Gladbach und Rösrath haben sich mit ihrer Autobiographie „Zwischen Liebe und Hass“ beschäftigt und einen Fragenkatalog entwickelt. Im Rahmen dieses Interviews anlässlich des Holocaust-Gedenktages beantwortet Philomena Franz diese Fragen und erzählt ihre bewegende Geschichte.

Das besondere Zeitzeugen-Interview finden Sie unter: www.rbk-direkt.de/gedenktag-27.-januar.aspx.

Interessierte, die den Film im Kontext von Erinnerungs- und Bildungsarbeit nutzen möchten, können sich beim Kreiskulturamt telefonisch unter 02202 13-2770 oder per Mail an kultur@b4144055912b47e6a175d5a0a6fc647drbk-online.de melden.


01.02.2021

Abschlusspräsentationen des Projektes
DER MENSCH UND DIE KRISE

Die ausgezeichneten Künstlerinnen und Künstler präsentieren ihre Projekte in Videobotschaften auf den öffentlichen Kanälen des Kreises.

Hier sind alle Informationen zu den Künstlerinnen und Künstlern, den Projekten sowie die Videobotschaften abrufbar: https://www.rbk-direkt.de/preistraegerinnen-und-preistraeger.aspx


19.04.2021
⁢19 Uhr

VERSCHOBEN AUF DEN 20.09.2021:
⁢Eröffnung der Ausstellung
„Aus gleichem Holz sind wir…“ Skulptur trifft Lyrik

Holzarbeiten von Georg Becker und Gedichten von Gisela Becker-Berens. Georg Beckers Skulpturen sind aus den Stämmen und Ästen heimischer Hölzer entstanden, die Gisela Becker-Berens zu zahlreichen Gedichten inspiriert haben.

Ein Ausstellungsprojekt in Kooperation mit der Thomas-Morus-Akademie Bensberg.

Bensberg – Thomas-Morus-Akademie

⁢Overather Straße 51-53, 51429 Bergisch Gladbach

28.04.2021
⁢14 bis 17 Uhr

Kulturberatung unterwegs
Ein Beratungsangebot für das Förderprogramm Regionale Kulturpolitik des Landes NRW vor Ort im Kreishaus Heidkamp.
Ein Angebot von Meike Utke, Regionale Kulturpolitik Bergisches Land.

DIGITAL

02.05.2021

ABGESAGT: „Jugend musiziert“
Abschlusskonzert des Regionalwettbewerbs im Rheinisch-Bergischen Kreis
Moderation: Mike Altwicker
⁢ 

Bergisch Gladbach – Freie Waldorfschule

Mohnweg 13, 51427 Bergisch Gladbach

16.05.2021
14.30 Uhr⁢

ABGESAGT: BTHVN 2020/2021: Stockhoven – Beethausen
Ludwig van Beethoven: Späte Streichquartette (Auswahl)
Karlheinz Stockhausen: Musik für Bläser und Tänzer aus der Oper LICHT

⁢Es handelt sich um Geistliche Musik mit Segensgebet. Eine Kooperationsveranstaltung mit der Altenberger Dommusik sowie der Stockhausen-Stiftung in Kürten.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Odenthal – Altenberger Dom

⁢Eugen-Heinen-Platz 2, 51519 Odenthal⁢

18.05-01.07.2021

Forum OSTWEST 2021:
Im Jahr 2021 wird bundesweit 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland gefeiert. Das Katholische Bildungswerk gedenkt gemeinsam mit dem Kulturamt des Rheinisch-Bergischen Kreises im Rahmen eines Diskussionsforums der Geschichte und der Vielfalt jüdischen Lebens in Ost und West.

Die Vortragsreihe richtet den Blick auf Lokales, Regionales, Internationales, aber auch auf Überzeitliches, auf Tradition, Stereotypien und Klischees. Verschiedene Richtungen des Judentums sollen ebenso wie die Geschichte von Migration, Vertreibung, Assimilation und Abgrenzung gezeigt und diskutiert werden. Die Reihe soll einen Beitrag zu Aufklärung, Dialog, Austausch und gegen Antisemitismus leisten. Das Diskussionsforum wird von weiteren kulturellen Angeboten verschiedener Kooperationspartner in Gestalt von Vorträgen, Filmen und Musik  begleitet.

Das „FORUM OSTWEST“ macht es sich seit vielen Jahren zur Aufgabe, Brücken zwischen Ost und West zu bauen. Die jüdische Geschichte und Kultur ist ein Teil gemeinsamer Geschichte.

Weitere Informationen zum Programm, zu den Terminen und zu den erforderlichen Anmeldungen erhalten Sie hier: https://www.forum-ostwest.de/


Juli 2021

Videoaktion anlässlich des 40. Kinderchortreffens des RBK
Wegbegleiter und Fans des Kinderchortreffens wünschen dem Format in kurzen Videobotschaften alles Gute zum 40. Geburtstag!

Die Videos sind unter https://www.rbk-direkt.de/kinderchortreffen.aspx abrufbar.


19.08.2021
⁢19.30 Uhr

Eröffnung der Ausstellung "Fernste Nähe" im Rahmen des XIV. FORUM OSTWEST "Jüdisches Leben in Deutschland"

Das Kulturamt des Rheinisch-Bergischen Kreises lädt in Kooperation mit dem Kunstmuseum Villa Zanders zum Abschluss des XIV. FORUM OSTWEST zwei Künstler – Ulrike Oeter und Michael Wittassek – ein, sich dem diesjährigen Thema des FORUMs anzunähern und künstlerische Positionen zu entwickeln. Ulrike Oeters und Michael Wittasseks Zugang zu FORUM OSTWEST 2021 entsteht über die intensive Auseinandersetzung mit zwei Menschen und ihrem Leben und Wirken, deren Hintergrund ein jüdischer ist. So nimmt Ulrike Oeter die deutsch-jüdische Dichterin Else Lasker-Schüler in den Blick, Michael Wittassek beschäftigt sich mit dem französisch-litauischen Philosophen und Autor Emmanuel Levinas, dessen Wurzeln osteuropäisch sind und der jüdischen Glaubens war. Lebenswelten und Biographien, die vielleicht unterschiedlicher nicht sein können.

⁢Anmeldung zur Ausstellungseröffnung unter:
kultur@8ba24f9eded84c8dafaaaa1d75f4de9erbk-online.de oder unter 02202 13-2770.

Künstler*in: Ulrike Oeter, Michael Wittassek

Begrüßung: Frank Stein, Bürgermeister der Stadt Bergisch Gladbach; Ulrich Heimann, Erster stellvertretender Landrat des Rheinisch-Bergischen Kreises; Dr. Petra Oelschlägel, Kunstmuseum Villa Zanders

Hier finden Sie die Flyer zur Ausstellung als PDF zum Blättern oder als Falzflyer.

Bergisch Gladbach – Kunstmuseum Villa Zanders

Konrad-Adenauer-Platz, 51465 Bergisch Gladbach

September 2021

KulturScouts Bergisches Land:
⁢Auftaktveranstaltung für Schulen und Kulturorte Schuljahr 2021/2022


10.09.2021
20 Uhr⁢

BTHVN 2020/2021: BEETHOVEN goes Jazz“
Jazzprogramm für Jazztrio mit Themen der Klavier- und
Orchestermusik Beethovens im Rahmen der Programmreihe der "Galerie-Konzerte". Die Zuhörerinnen und Zuhörer erwartet ein mitreißender Abend mit dem Trio Bernd Kämmerling, Cliff Schmitt und Drori Mondlak.

Mitveranstalter dieses Konzerts ist das Haus der Musik in Bergisch Gladbach.

⁢Weitere Informationen zum Programm finden Sie hier.

Bergisch Gladbach – Kunstmuseum Villa Zanders

Konrad-Adenauer-Platz, 51465 Bergisch Gladbach

11.09.2021
⁢und 12.09.2021
⁢ganztägig

Expedition Heimat 2.0 2021:  
⁢Thema: „Sein & Schein in Rösrath“

„Sein & Schein – in Geschichte, Architektur und Denkmalpflege“  ist das Motto diesen Jahres für den Tag des offenen Denkmals am 12. September 2021. Expedition Heimat 2.0 widmet sich diesem Thema beispielhaft an ausgewählten Bauwerken in Rösrath.

Weitere Informationen zum Programm, zu den Terminen und zu den erforderlichen Anmeldungen erhalten Sie in unserem Veranstaltungsflyer.

Rösrath – Stadtgebiet

12.09.2021
⁢18 Uhr

BTHVN 2020/2021: Eine musikalische Akademie
Abschluss-Konzert zum Beethoven-Jubiläum 2020/2021

In Kooperation mit dem Kultur Spiegel Odenthal.

⁢Weitere Informationen zum Programm folgen.

Odenthal –
⁢Forum Schulzentrum

20.09.2021
⁢19 Uhr

Eröffnung der Ausstellung „Aus gleichem Holz sind wir…“ Skulptur trifft Lyrik

Holzarbeiten von Georg Becker und Gedichten von Gisela Becker-Berens. Georg Beckers Skulpturen sind aus den Stämmen und Ästen heimischer Hölzer entstanden, die Gisela Becker-Berens zu zahlreichen Gedichten inspiriert haben.

Ausstellungsprojekt in Kooperation mit der Thomas-Morus-Akademie Bensberg.

Zum Programm der Vernissage:

Begrüßung: Andreas Würbel, Thomas-Morus-Akademie Bensberg,
Ulrich Heimann, Erster stellvertretender Landrat, Rheinisch-Bergischer Kreis

Musikalischer Beitrag: Manuel Lipstein

Einführung: Prof. Dr. Frank Günter Zehnder, Kunsthistoriker

Bensberg – Thomas-Morus-Akademie

⁢Overather Straße 51-53, 51429 Bergisch Gladbach

25.09.2021
⁢ganztägig

BTHVN 2020/2021: Burscheid hört Beethoven
Stadtfest auf dem Burscheider Stadtgebiet mit verschiedenen
Events und Kooperationspartnern rund um das Thema „Beethoven“

Mitveranstalter sind neben der Musicalischen Academie von 1812 der Kulturverein Burscheid e.V. sowie die Musikschule Burscheid.

⁢Weitere Informationen zum Programm folgen.

Burscheid – Stadtgebiet

26.09.2021
⁢14 bis 18 Uhr

Käpt’n Book: Rheinisches Lesefest
⁢Familienfest im Kunstmuseum Villa Zanders
6. Familienfest für Rhein-Berg

⁢Weitere Informationen zum Programm folgen.

Bergisch Gladbach – Kunstmuseum Villa Zanders

Konrad-Adenauer-Platz, 51465 Bergisch Gladbach⁢

05.10.2021

Käpt'n Book: Autorenlesung in Kooperation mit
dem Bergischen Museum für Bergbau, Handwerk und Gewerbe

⁢Geschlossene Veranstaltung.

Bergisch Gladbach – Bergisches Museum für Bergbau, Handwerk und Gewerbe

⁢Burggraben 19, 51429 Bergisch Gladbach

13.11.2021
⁢ab 10 Uhr

⁢Öffentliches Abschlusskonzert:
⁢18 Uhr

22. Gitarrissimo
Eintägiger Gitarrenworkshop in Kooperation mit den Musikschulen im Rheinisch-Bergischen Kreis mit Abschlusskonzert.

⁢Alle Informationen zum Programm sowie zur Anmeldung erhalten Sie hier.

Bergisch Gladbach – Integrierte Gesamtschule Paffrath⁢⁢

⁢Borngasse 86, 51469 Bergisch Gladbach

27.11.2021

GEOLOGICA
47. Rheinisch-Bergische Mineralien- und Fossilienbörse

Bergisch Gladbach – Kreishaus Heidkamp

Am Rübezahlwald 7, 51469 Bergisch Gladbach⁢



HINWEIS:
⁢Aus versicherungstechnischen Gründen wird darauf aufmerksam gemacht, dass der Besuch der Veranstaltungsorte sowie die Teilnahme an den Veranstaltungen und Führungen auf eigene Gefahr geschehen. Am Tag der Veranstaltung sind die dann geltenden Infektionsschutzmaßnahmen zwingend einzuhalten (z.B. Abstandsregeln, Hygienemaßnahmen, Masken, Dokumentation der Teilnehmer mit Kontaktdaten). Bei Maskenpflicht sind eigene Masken mitzubringen. Eventuell kann es zur kurzfristigen Absage oder zu Teilnahmebeschränkungen an der Veranstaltung kommen. Bitte haben Sie darüber hinaus Verständnis dafür, dass wir Ihre persönlichen Daten ausschließlich zur ggfs. erforderlichen Kontaktverfolgung vorübergehend erfassen werden.

Wir empfehlen, je nach Entwicklung der Pandemie-Situation, im Vorfeld auf die Homepage des Rheinisch-Bergischen Kreises zu sehen oder sich telefonisch im Kulturamt unter 022202 13-2770 zu erkundigen.

Programm: Stand Juli 2021, Änderungen vorbehalten.