Direkt zur Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Ihr Behördenlotse

Ihr Wegweiser zu unseren Dienststellen. Geben Sie dazu einfach Ihren Suchbegriff ein, den Anfangsbuchstaben, oder wählen Sie direkt Ihr Thema:

Logo zum 250. Geburtstag von Beethoven

AN DIE FREUDE!
Der Rheinisch-Bergische Kreis feiert das Beethoven-Jubiläum 2020/2021

2020 feiert die ganze Welt den großen Komponisten Ludwig van Beethoven. Er ist – vielleicht neben Mozart – der unstrittige und auch international unsterbliche Superstar der klassischen Musik. Auch wir im Rheinisch-Bergischen Kreis stimmen in den Jubel ein!


Landrat Stephan Santelmann mit dem Geburtstagskind  © Franziska Schardt
Die in Szene gesetzte goldene Beethoven-Figur stammt von dem Künstler Ottmar Hörl.

„Wahre Kunst bleibt unvergänglich.
Dieses Zitat stammt von einem berühmten Komponisten, dessen wahre Kunst wir im Jahr 2020 und 2021 würdigen wollen: Denn 2020 feiert Ludwig van Beethoven seinen 250. Geburtstag. Und nicht nur in seiner Geburtsstadt Bonn wird dieses Jubiläum gefeiert!

Der Rheinisch-Bergische Kreis begibt sich auf die Spuren des deutschen Komponisten und Musikers.
Das Kulturamt des Kreises hat gemeinsam mit zahlreichen Akteuren aus vier kreisangehörigen Kommunen Bergisch Gladbach, Burscheid, Kürten und Odenthal ein Programm zusammengestellt. Dabei sind die verschiedenen Veranstaltungen und Programme genauso vielfältig wie die Kultur der Region selbst. Beethoven findet hier von allen für alle statt!

Gemeinsam präsentiert sich ein Teil der erstklassigen Kulturlandschaft des Rheinisch-Bergischen Kreises im Jubiläumsjahr BTHVN2020, um sich dem Musiker Ludwig van Beethoven zu nähern. Dabei wird Ludwig van Beethoven nicht nur als „Tonkünstler“, sondern auch als Humanist und Visionär betrachtet. Gleichzeitig werden die Alleinstellungsmerkmale der jeweiligen lokalen Musikszenen in jeden künstlerischen Beitrag einfließen. So begegnet Beethoven im Rheinisch-Bergischen Kreis anderen Komponisten, beispielsweise „Papa Techno“, dem Kürtener Karlheinz Stockhausen. Der Bogen wird von der Kammermusik über Weltmusik und Jazz, bis hin zu Pop und Rock’n Roll gespannt. Es erwarten Sie klassische Beethoven-Aufführungen genauso wie neue Crossover-Bearbeitungen sowie Vorstellungen in bildender Kunst, Tanz und Performance.
Frei nach dem Motto: Gemeinsam, aber unbedingt authentisch!

Wir eröffnen das Beethoven-Jahr am 4. Oktober 2020 mit einem hochkarätigen Konzert in Odenthal. Das Duo Runge und Ammon wird eigens arrangierte Kompositionen innovativer Ikonen des Rock, Pop und Jazz wie Jimi Hendrix, The Beatles, David Bowie und vielen anderen der Musik Beethovens gegenüberstellen. Die unerwarteten Perspektiven dieser Gegenüberstellung von Musik aus zwei Jahrhunderten werden zu einem neuen emotionalen Erlebnis.

Seien Sie mit dabei und lassen sich von der einzigartigen Musik des Künstlers faszinieren!

Das Veranstaltungsplakat mit allen Informationen zum Eröffnungs-Konzert finden Sie hier.
___________________________________________________________

Weitere Informationen zum Programm finden Sie hier in unserer Beethoven-Broschüre.

ACHTUNG: Aufgrund der Corona-Krise kann es zu TERMINVERSCHIEBUNGEN kommen.

Die aktuellen Termine und Inhalte finden Sie immer hier in unserer Programmübersicht.
___________________________________________________________

Die Beethoven-Skulptur ist ein Kunstwerk des renommierten Bildhauers und Konzeptkünstlers Professor Ottmar Hörl. Gleich 700 von diesen kleinen Ludwigs konnten im Mai 2019 im Rahmen einer Bürgeraktion auf dem Bonner Münsterplatz mit der Kunstinstallation „Ludwig van Beethoven – Eine Ode an die Freude“ im Hinblick auf das anstehende Jubiläumsjahr bewundert werden. Heute prägen die Statuen an vielen öffentlichen Plätzen das Bonner Stadtbild, sie stehen in Schaufenstern und Institutionen. Nun erkundet Ludwig van Beethoven auch den Rheinisch-Bergischen Kreis!

Weiteren Informationen erhalten Sie unter: https://unser-ludwig.com/ und unter: https://www.ottmar-hoerl.de/
___________________________________________________________

Veranstalter ist das Kulturamt des Rheinisch-Bergischen Kreises.

Gefördert durch BTHVN2020 aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, des Landes Nordrhein-Westfalen, der Stadt Bonn und des Rhein-Sieg-Kreises.