Direkt zur Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Ihr Behördenlotse

Ihr Wegweiser zu unseren Dienststellen. Geben Sie dazu einfach Ihren Suchbegriff ein, den Anfangsbuchstaben, oder wählen Sie direkt Ihr Thema:

 

Beiträge und Publikationen

Rückspiegel

„Auch die Zukunft begann in der Vergangenheit“
(Martin Gerhard Reisenberg)

Archive sind Gedächtniseinrichtungen. Sie dokumentieren die Historie ihrer Trägerinstitution. So ist das Ziel der Archivarbeit im Kreisarchiv, die Geschichte des Rheinisch-Bergischen Kreises sowie seiner Rechtsvorgänger und die Entwicklung der Kreisverwaltung zu dokumentieren. Darüber hinaus berät das Kreisarchiv aber auch die Dienststellen des Kreises zu Fragen der Schriftgutverwaltung und Aktenführung.

Im Gegensatz zu einer Registratur übernimmt das Kreisarchiv nicht das ganze Schriftgut des Rheinisch-Bergischen Kreises. Es werden lediglich die Akten in das Archiv übernommen, die nicht mehr für die Dienstgeschäfte benötigt werden und die archivwürdig, also historisch wertvoll, sind. Über die Archivwürdigkeit entscheidet der Archivar.

Unter der Rubrik Rückspiegel stellt das Kreisarchiv des Rheinisch-Bergischen Kreises Archivalien aus seinem Bestand vor, teilweise mit aktuellem Bezug aber auch historisch bedeutsame Unterlagen.

1. Oktober 1932: Einrichtung des Rheinisch-Bergischen Kreises

Die Wappen im Großen Sitzungssaal

Das Kind braucht einen Namen - Wie der Rheinisch-Bergische Kreis zu seinem Namen kam

1888 - Das Drei-Kaiser-Jahr

Schöne Ferien

Heinrich Linder - Der verlorene Landrat

40 Jahre Autobahn A4

Schulausflug nach Schloss Ehreshoven


Dokumentationen des Kreisarchivs

Die Landräte und Oberkreisdirektoren des Rheinisch-Bergischen Kreises und seiner Vorgängerkreise


Weitere Beiträge

Im Wandel der Zeit: Der Rheinisch-Bergische Kreis und seine Geschichte

Online-Präsentation "Die Landräte und Oberkreisdirektoren des Rheinisch-Bergischen Kreises und seiner Vorgängerkreise"