Direkt zur Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Ihr Behördenlotse

Ihr Wegweiser zu unseren Dienststellen. Geben Sie dazu einfach Ihren Suchbegriff ein, den Anfangsbuchstaben, oder wählen Sie direkt Ihr Thema:

Koordinierungsbüro "Übergang Schule-Beruf"

Im Rheinisch-Bergischen Kreis gibt es zahlreiche Institutionen und Akteure mit vielfältigen Orientierungs-, Bildungs- und Förderangeboten. Diese vielfältigen Angebote tragen dazu bei, Jugendlichen Kompetenzen zu vermitteln, die sie in die Lage versetzen, eigeninitiativ und selbstverantwortlich ihre berufliche Zukunft zu gestalten. Potenziale und Talente von Jugendlichen werden mit ihrer Hilfe frühzeitig gefördert und die Übergänge in Ausbildung, Beruf oder Studium gelingen besser.

Zur kreisweiten Abstimmung dieser einzelnen Angebote und Strukturen hat das Koordinierungsbüro „Übergang Schule-Beruf“ des Rheinisch-Bergischen Kreises die Aufgabe der sogenannten Kommunalen Koordinierung übernommen. Im Rahmen dieser Koordinierung sorgt der Rheinisch-Bergische Kreis im Rahmen kreisweiter Abstimmungs- und Arbeitsgremien dafür, dass mit den relevanten Akteuren ein gemeinsames Verständnis über das Zusammenwirken der Zuständigkeiten erreicht, Rollen geklärt, Absprachen und Vereinbarungen getroffen werden. Dabei werden gemeinsame Schnittstellen verbessert und weitere Entwicklungsprozesse angestoßen.

Das Koordinierungsbüro "Übergang Schule-Beruf" initiiert und begleitet kreisweite Arbeits- und Entwicklungsprozesse. Es koordiniert die Abstimmungsprozesse von verschiedenen Partnern und verabredet mit den Partnern die Umsetzung und Qualitätssicherung der vereinbarten Aktivitäten. Das Koordinierungsbüro "Übergang Schule-Beruf" unterstützt die Akteure bei regionalen Organisations- und Entwicklungsaufgaben (z. B. durch Organisation von Qualifizierungsmaßnahmen, Unterstützung bei Konzeptentwicklung und -umsetzung, Erarbeitung von Handreichungen und Konzepten). Das Koordinierungsbüro ist Koordinator zwischen Schule und außerschulischen Akteuren, schafft Transparenz über die Angebots- und Förderlandschaft und initiiert kreisweite Informations- und Entwicklungsprozesse.

Bei Fragen steht das Koordinierungsbüro „Übergang Schule-Beruf“ des Rheinisch-Bergischen Kreises als kommunale Koordinierung der Region zur Verfügung. Die entsprechenden Kontaktdaten helfen dabei, die jeweils passende Ansprechpartnerin oder den passenden Ansprechpartner zu finden.


Das Koordinierungsbüro "Übergang Schule-Beruf" des Rheinisch-Bergischen Kreises (v.l.n.r.):

Torsten Schmitt | Leitung | Projektsteuerung/Netzwerkkoordination | Öffentlichkeitsarbeit | Finanzen | Telefon: 02202 13 2050

Cynthia Lange | Koordinatorin | Kooperation Schule-Wirtschaft [Onlinebewerberbuch, digitale Berufsfelderkundung] |Telefon: 02202 13 2053

Alexandra Mende | Koordinatorin | Kooperation Schule-Wirtschaft [Berufsfelderkundungen, Tag der dualen Ausbildung] | Kooperation Schule-Hochschule [Tag der Studienorientierung] | Duale Ausbildung /Fachkräftesicherung | Telefon: 02202 13 2576

Claudia Breuer | Koordinatorin | Begleitung der Real-, Haupt-, Förder-, Gesamt- und Sekundarschulen | trägergestütze Praxiselemente | KAoA-STAR | Veranstaltungs- und Praktikumskoordination | Qualitätsentwicklung und -sicherung schulischer Standardelemente | Telefon: 02202 13 2049

Birte Weuffel | Koordinatorin | Begleitung der Gymnasien und Berufskollegs | Kooperation Schule-Hochschule [Tag der Studienorientierung] | Qualitätsentwicklung und -sicherung schulischer Standardelemente | KAoA-kompakt | Telefon: 02202 13 2048

Ann-Kathrin Fey (ohne Bild) | Koordinatorin | Kooperation Schule-Wirtschaft [(digitale) Berufsfelderkundungen, digitaler Tag der dualen Ausbildung] | Kooperation Schule-Hochschule [digitale Tage der Studienorientierung]| Telefon: 02202 13 2184