Direkt zur Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Ihr Behördenlotse

Ihr Wegweiser zu unseren Dienststellen. Geben Sie dazu einfach Ihren Suchbegriff ein, den Anfangsbuchstaben, oder wählen Sie direkt Ihr Thema:

Übersetzen mit Google Translate
English | Français | Italiano | Español | عربى | Türk | فارسی | Kurdî (Kurmancî) | اردو | پښتو | Shqiptare | Polskie | русский | Ελληνικά |Український| weitere ...





Im Rheinisch-Bergischen Kreis gibt es zurzeit acht zertifizierte Courage-Schulen, die ich mit vielfältigen Aktionen gegen Rassismus einsetzen:

  • Gymnasium Herkenrath,
  • Nicolaus-Cusanus-Gymnasium,
  • Otto-Hahn-Gymnasium,
  • Paul-Klee-Gymnasium,
  • Nelson-Mandela-Gesamtschule,
  • Realschule Herkenrath,
  • KGS St. Michael,
  • KGS Kirchstraße.

Zwei weitere Schulen sind anerkannt – die Titelverleihung steht noch aus.

„Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage“ (SOR-SMC) ist ein bundesweites Schulnetzwerk. Die daran beteiligten Schulen mit ihren Schülerinnen und Schüler gehen gegen alle Formen von Diskriminierung, insbesondere Rassismus, aktiv vor und leisten damit einen Beitrag zu einer gewaltfreien, demokratischen Gesellschaft. Ziel ist die Stärkung der Zivilcourage im Schulalltag und die gegenseitige Achtung aller.

Die Landeskoordination SOR-SMC wird getragen von der Landesweiten Koordinierungsstelle der Kommunalen Integrationszentren (LaKI) und der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) in NRW. Sie unterstützt Aktivitäten und fördert die Vernetzung der Schulen untereinander sowie mit Projektpartnern vor Ort.

Diesem größten Schulnetzwerk in Deutschland gehören inzwischen ca. 3600 Schulen an, darunter etwa 1040 in Nordrhein-Westfalen. Entwickelt wurde „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ in Belgien. Dort schlossen sich 1988 Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und weitere Akteure zusammen und gründeten „Ecoles sans Racisme“, um dem Erstarken des rassistischen „Vlaams Blok“ ihr Engagement entgegenzusetzen. In Deutschland wurde das Netzwerk 1995 ins Leben gerufen.

Seit März 2020 hat das Kommunale Integrationszentrum die Regionalkoordination für die „Schulen ohne Rassismus – Schulen mit Courage“ im Rheinisch-Bergischen Kreis übernommen. Die Angebote des Kommunalen Integrationszentrums richten sich an die bereits beteiligten Schulen und an jene, die Netzwerkschulen werden möchten. Dazu gehören die Beratung und Unterstützung bei der Durchführung von Aktionen und Projekten, regelmäßige Informationen über Angebote außerschulischer Partner, die Organisation von Vernetzungstreffen zur Förderung des Austauschs sowie die Beratung interessierter Schulen auf dem Weg ins Netzwerk. Außerdem ist die Regionalkoordination zuständig für Zertifizierungsveranstaltungen und die Begrüßung der neuen Schulen im Netzwerk.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Netzwerk:

www.schule-ohne-Rassismus.org

www.Schule-ohne-Rassismus-NRW.de

Schule ohne Rassismus auf Facebook

Ihre Ansprechperson für weitere Informationen:

Gabriele Wawer 02202 13-2163 E-Mail

Zurück