Direkt zur Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Ihr Behördenlotse

Ihr Wegweiser zu unseren Dienststellen. Geben Sie dazu einfach Ihren Suchbegriff ein, den Anfangsbuchstaben, oder wählen Sie direkt Ihr Thema:

 

Identitätsbescheinigung erstellen

In der Identitätsbescheinigung wird die historische Veränderung von Flurstücken nachgewiesen.


Seit der Aufstellung des Urkatasters im Rheinisch-Bergischen Kreis um das Jahr 1830 haben sich durch Grundstücksteilungen oder auch Grundstücksvereinigungen die Grenzen vieler Urgundstücke verändert. Diese veränderten Grundstücke haben im Liegenschaftskataster eine neue Bezeichnung bekommen. So werden im Rheinisch-Bergischen Kreis auch heute noch ca. 500 Grundstücke Jahr für Jahr geteilt. Im Hinblick auf die Belastung von Grundstücken z. B. mit Grunddienstbarkeiten wie Wege- oder Leitungsrechten sind oftmals Recherchen erforderlich, welches die heutigen herrschenden Grundstücke sind, also wer bzw. welches Grundstück heute zur Ausübung des Rechts berechtigt ist. Die Identitätsbescheinigung gibt hierüber Auskunft.
Die Leistung kann von Öffentlich bestellten Vermessungsingenieuren (ÖbVI) oder auch vom Vermessungs- und Katasteramt erbracht werden. Eine Liste der ÖbVI finden Sie rechts unter Verwandte Services.

Gebühren

Gebühren:
Für diese Leistung wird eine Gebühr nach der Gebührenordnung für die Vermessungs- und Katasterbehörden in NRW erhoben. Die Gebühr ist vom Zeitaufwand abhängig.

Letzte Aktualisierung: 08.02.2017

Ist dieses Angebot für Sie hilfreich?

Hier können Sie uns mitteilen, was wir verbessern können und was Ihnen gefallen hat.


zurück