Direkt zur Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Ihr Behördenlotse

Ihr Wegweiser zu unseren Dienststellen. Geben Sie dazu einfach Ihren Suchbegriff ein, den Anfangsbuchstaben, oder wählen Sie direkt Ihr Thema:

 

Safer Internet Day - Vorsicht bei Rufnummernwechsel bei WhatsApp

Und weil ein WhatsApp-Konto fest mit der Nummer zusammenhängt, wäre für die neuen Nummerninhaber dann der Zugriff auf das Konto möglich. Zwar räumt WhatsApp ein, dass die Account-Infos bei einer Verifizierung nach 45 Tagen gelöscht würden. „Aber die alte Nummer kann auch schneller wieder auf dem Markt sein. Deshalb sollten Handynutzer sofort handeln“, rät Stefanie Vogt von der Verbraucherzentrale in Bergisch Gladbach zum Safer Internet Day. Wer verhindern will, dass bei WhatsApp Accounts „vererbt“ werden, muss das Konto entweder komplett löschen oder die Nummer bei WhatsApp rechtzeitig ummelden. Für beides gibt es Menüpunkte in den Einstellungen unter „Account". Beim Ummelden auf die neue Nummer werden die alten Account-Infos wie Profilfoto oder Gruppen übertragen. Dann sollte auch kein späterer Missbrauch mit der alten Nummer mehr möglich sein. Weitere Informationen und Beratung rund ums Thema Datenschutz in der digitalen Welt gibt es in der Verbraucherzentrale in Bergisch Gladbach. Die Beratungsstelle bietet für interessierte Gruppen auch Vorträge zu verschiedenen Aspekten des Datenschutzes an. In dem neuen Vortrag „Digitaler Nachlass: Früh kümmern“ wird aufgezeigt, wie das digitale Erbe selbstbestimmt und für Angehörige praktikabel geregelt wird: von der Muster-Vollmacht bis hin zur sicheren Nachlassverwaltung der Online-Zugangsdaten. Kontakt: Verbraucherzentrale NRW, Beratungsstelle Bergisch Gladbach, Am Alten Pastorat 32, Tel. 02202 – 9263101, E-Mail: bergisch-gladbach@verbraucherzentrale.nrw .

mehr Informationen

von: Verbraucherzentrale NRW, Beratungsstelle Bergisch Gladbach

zurück