Direkt zur Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Ihr Behördenlotse

Ihr Wegweiser zu unseren Dienststellen. Geben Sie dazu einfach Ihren Suchbegriff ein, den Anfangsbuchstaben, oder wählen Sie direkt Ihr Thema:

Neuigkeiten und aktuelle Ausschreibungen im Kunst- und Kulturbereich


Liebe Freundinnen und Freunde des Kulturamtes,
liebe Künstlerinnen und Künstler, liebe Kulturschaffende,

wir wünschen Ihnen ein frohes und vor allem gesundes neues Jahr!

Hier finden Sie den Neujahrsbrief der Kreiskulturreferentin Charlotte Loesch mit einem Rückblick auf das vergangene Jahr sowie Programmankündigungen für 2021.

Weitere Planungen und Termine können Sie unter https://www.rbk-direkt.de/ausblick.aspx einsehen.


AKTUELLES:

Stadt Burscheid und Stadt Wermelskirchen:
STELLENAUSSCHREIBUNG: wissenschaftliche Fachkraft – Kulturentwicklungsplanung/-management (39h/Woche), Beginn: 01.06.2021

Bei der Stadt Burscheid und bei der Stadt Wermelskirchen (Rheinisch-Bergischer Kreis) ist eine Vollzeitstelle (39 Stunden/Woche), jeweils zu gleichen Teilen aufgeteilt für eine wissenschaftliche Fachkraft – Kulturentwicklungsplanung/ -management (m/w/d) zum 01. Juni 2021 für die Projektdauer von drei Jahren zu besetzen.
Ziel des Projekts ist, städteübergreifend in Zusammenarbeit der beiden Städte Burscheid und Wermelskirchen im Rahmen der regionalen Kulturförderung des Landes Nordrhein- Westfalen konkrete Konzepte zur zukünftigen interkommunalen Kulturarbeit zu entwickeln und die Umsetzung zu begleiten.

Die ausführliche Stellenausschreibung finden Sie hier:

Stellenausschreibung wissenschaftliche Fachkraft – Kulturentwicklungsplanung/-management (m/w/d) 

Bewerbungsfrist: 14.02.2021

Bewerbungen an: Der Bürgermeister der Stadt Burscheid - Personalmanagement - Höhestraße 7-9, 51399 Burscheid oder per E-Mail an bewerbungen@0a84a31d50b54f3ca50b7e8e2884c4f6burscheid.de.

Stadt Rösrath: Kreisweite Aktion: Mail Art-Projekt "Gleichstellung von Frauen"

Zurzeit ist in Deutschland wieder viel von der Frauenbewegung und vom Verhältnis der Geschlechter die Rede. Leben wir inzwischen in einer geschlechtergerechten Gesellschaft? Was muss für dieses Ziel getan werden und wollen wir das überhaupt?

Der Kulturverein Schloss Eulenbroich e.V. und die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Rösrath rufen zur Teilnahme am Mail Art-Projekt zum Thema Gleichstellung von Frauen im Jahr 2021 auf und laden alle Künstlerinnen ein, mit der Gestaltung von Postkarten an dem Projekt teilzunehmen.
Alle eingesandten Werke werden in einer Ausstellung oder auf einer Plakatwand präsentiert.

WANN: Im Rahmen des Frauentags vom 8. März bis 14. März 2021

WO: Schloss Eulenbroich (Rösrath)

EINSENDESCHLUSS: 1. Februar 2021

EINSENDUNGEN AN:
Stadt Rösrath
Gleichstellungsbeauftragte
Elke Günzel
Hauptstraße 229
51503 Rösrath

TECHNIK: Alle künstlerischen Techniken

GRÖSSE: Format A6; 10,5x14,8cm; 10,5x21cm (DIN lang)

Die Postkarte bitte mit Namen, Adresse, E-Mail-Adresse und ggf. mit Angabe der Homepage an die o.g. Adresse senden.

Alle Informationen zum Abruf können Sie hier noch mal nachlesen:

Aktion: Mail Art-Projekt "Gleichstellung von Frauen"

Regionale Kulturpolitik Bergisches Land: Kulturadressbuch

Das Koordinierungsbüro Bergisches Land hat ein Kulturadressbuch entwickelt!

Es ist online und nutzbar für alle, die sich vernetzen oder informieren wollen, WER in der Region WAS WO macht. Kulturschaffende, die einen Kooperationspartner für ein Projekt suchen, können sich hier schlau machen. Mit der Möglichkeit, nach Orten und/ oder Kultursparten zu sortieren, kommt der Suchende schnell zum Ziel. Oder einfach mal die lange Liste durchstöbern und sehen, was das Bergische Land an Kulturinstitutionen und –vereinen zu bieten hat.

Wer auf sich und seine Arbeit im Kulturadressbuch aufmerksam machen möchte, kann seinen Eintrag in weniger als 5 Minuten erstellen. Den fertigen Eintrag schaltet das Koordienierungsbüro nach kurzer Prüfung frei.


Die Anmeldung können Sie hier vornehmen: https://www.kultur-bergischesland.de/kulturwerkstatt/kulturadressbuch-anmeldung

Alle weiteren Informationen zum Kulturadressbuch erhalten Sie hier: https://www.kultur-bergischesland.de/service/kulturadressbuch


Die offizielle Pressemitteilung finden Sie hier:

Pressemitteilung Kulturadressbuch (31.08.2020)


AUSSCHREIBUNGEN:

Landesregierung NRW: Förderprogramme für Medienkunst und digitale Kultur 

Mit der Einrichtung von zwei neuen Programmen im Rahmen der Stärkungsinitiative Kultur schafft die Landesregierung im Bereich der Medienkunst und digitalen Kultur nun zusätzliche Fördermöglichkeiten: Über die Programmlinien „Medienkunstfonds“ und „Medienkunstfellows“ stehen für den Zeitraum von 2021 bis 2023 insgesamt 940.000 Euro für Kooperationsprojekte und Stipendien zur Verfügung.

Der „Medienkunstfonds – Fonds zur Förderung neuer kooperativer Prozesse“ setzt sich zum Ziel, die Zusammenarbeit zwischen Institutionen und freien Initiativen aus Kunst, Kultur, Wissenschaft und Gesellschaft in Nordrhein-Westfalen zu unterstützen, die sich in einem neu entwickelten Projektvorhaben mit dem zeitgenössischen technologischen Wandel auseinandersetzen. 

Die „Medienkunstfellows – Fellowships für Kunst, Technologie und Gesellschaft“ basieren jeweils auf einer von einer Institution oder freien Initiative in Nordrhein-Westfalen ausgesprochenen Einladung an Künstlerinnen und Künstler, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Aktivistinnen und Aktivisten, Publizistinnen und Publizisten oder Kuratorinnen und Kuratoren, um für eine bestimmte Zeit in Nordrhein-Westfalen zu leben, Impulse einzubringen und ergebnisoffen zu forschen. 

Bewerbungsbeginn für beide Programme: ab sofort (Stand: 19.01.2021)
Projektvorhaben können ab sofort unter medienwerk.nrw eingereicht werden.

Bewerbungsfrist: 15.04.2021 (Medienkunstfellows) und 19.04.2021 (Medienkunstfonds)

Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.mkw.nrw/kultur/sparten/medienkunst-nrw

Koordiniert werden die beiden neuen Förderprogramme des Landes vom medienwerk.nrw, das als Schnittstelle zwischen Kulturinstitutionen, Initiativen und dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft fungiert.

Die offizielle Pressemitteilung finden Sie hier:

Pressemitteilung vom 15.01.2021

create music NRW: Finanzielle Förderung für Projekte

Wenn Sie ein Projekt planen, das das Netzwerk in Ihrer Nähe stärkt, jungen Bands eine Plattform bietet oder die Popmusikszene(n) in Ihrer Stadt ankurbelt, dann können Sie bei create music NRW einen Antrag auf finanzielle Förderung stellen.

Nächste Antragsfrist: 01. März 2021

Hier erhalten Sie das Antragsformular sowie weitere Informationen:

Antrag PROJEKTFÖRDERUNG

https://www.create-music.info/foerderung/


Kontakt:
Landesmusikrat NRW, Abhilash Arackal, Klever Str. 23, 40477 Düsseldorf, E-Mail: a0d8897bb370647d7adb17b726f107814.arackal@30587851d0e94ead8001fdd5e0a257dacreate-music.info
Das Team berät Sie auch gerne bei der Antragsstellung und hilft dabei, das Antragsformular auszufüllen, Tel.: 0211 862064 32.

create music NRW: Förderung von Bands und Solo-Künstlern 

Sie planen ein Projekt, was Sie als Band weiterbringt? Sie wollen ins Studio gehen, ein Video drehen, Fotos schießen oder noch etwas ganz anderes machen? Dann können Sie sich bei create music NRW für eine Förderung Ihres Vorhabens bewerben. Viermal im Jahr werden kleine finanzielle Zuschüsse in Höhe von bis zu 500 Euro direkt an einzelne Bands vergeben.

Diese Anleitung erklärt das Verfahren, die genauen Bedingungen, Fristen und Termine: https://www.create-music.info/bandfoerderung/

Nächste Antragsfrist: 01.03.20201

Hier erhalten Sie das Antragsformular für die Bandförderung sowie weitere Informationen:

Antrag BANDFÖRDERUNG

https://www.create-music.info/foerderung/


Kontakt: Landesmusikrat NRW, Abhilash Arackal, Klever Str. 23, 40477 Düsseldorf, E-Mail: af17c2f57264e4a36b23c5382ac039ffb.arackal@ec613f9589514d069a93535077c06ef4create-music.info.
Das Team berät Sie auch gerne bei der Antragsstellung und hilft dabei, das Antragsformular auszufüllen, Tel.: 0211 862064 32.