Direkt zur Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Ihr Behördenlotse

Ihr Wegweiser zu unseren Dienststellen. Geben Sie dazu einfach Ihren Suchbegriff ein, den Anfangsbuchstaben, oder wählen Sie direkt Ihr Thema:

 

Fachtag „OGS sind wir“: Erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Schule und Offenem Ganztag im Bildungsnetzwerk gestalten

Fachtag „OGS sind wir“: Erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Schule und Offenem Ganztag im Bildungsnetzwerk gestalten
Fachtag OGS_2: Schulrat Christoph Lützenkirchen und Dr. Karin Kleinen (LVR); Bildquelle: Susanne Prothmann

Wie kooperieren Schule und Offener Ganztag am sinnvollsten, sodass sich die Schülerinnen und Schüler wohlfühlen, aber auch nachhaltig gefördert werden? Um diese Fragen zu beantworten, fand jetzt der Fachtag „OGS sind wir – Professionalisierung der Zusammenarbeit“ im Kreishaus Heidkamp statt, der wertvolle Impulse lieferte. Teams aus Schul- und OGS-Leitungen aus dem Rheinisch-Bergischen Kreis konnten sich gemeinsam für den Fachtag anmelden. Schulrat Christoph Lützenkirchen und Dr. Karin Kleinen vom Landschaftsverband Rheinland (LVR) begrüßten die rund 80 Anwesenden und führten in einem informativen Impulsvortrag in den Tag ein. „Die Offene Ganztagsschule gestaltet guten Unterricht und dies in vielfältigen, differenzierenden, individualisierenden Formen. Sie nimmt die Kinder mit ihren Interessen, Stärken und Leidenschaften wahr und wird von ihnen wesentlich mitbestimmt“, betont Schulrat Christoph Lützenkirchen.

In der OGS sind Jugendhilfe und Schule gefordert, den Bildungsprozess zu begleiten und zu fördern. „Die Systeme müssen sich auf ein gemeinsames Bildungsverständnis einigen. Kinder sollen in die Schule gehen, um Kompetenzen zu erwerben. Das geht nur gemeinsam mit beiden Professionen“, macht Dr. Olaf Köster-Ehling, Vorstand der Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft, deutlich.

Veranstaltet wurde der Fachtag vom Bildungsnetzwerk des Rheinisch-Bergischen Kreises in Zusammenarbeit mit der Serviceagentur „ganztägig lernen“ NRW (ISA) und mit Unterstützung durch den Landschaftsverband Rheinland (LVR) sowie der Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft.

Vertiefende Workshops und wichtiger Austausch
Fünf Workshops zu Themen wie „Alltag gemeinsam planen“, „Elterngespräche gemeinsam führen“ oder zu den gemeinsam verwendeten Begrifflichkeiten im Offenen Ganztag gaben Anlass zu intensivem Austausch und wichtige Hinweise für die Zusammenarbeit der Professionen in den Schulen. „Im Workshop Elterngespräche gemeinsam führen wurden viele tolle Ideen aus der gemeinsamen Arbeit von Vormittags- und Nachmittagsbereich ausgetauscht. Sie sind je nach Standort sehr unterschiedlich“, so Stefanie van den Berg, Inklusionskoordinatorin im Schulamt des Rheinisch-Bergischen Kreises. Ein weiterer Workshop widmete sich den rechtlichen Grundlagen im Offenen Ganztag. Praxistipps und Handlungsempfehlungen sowie die interaktive Gestaltung halfen, sich künftig bei dem durchaus komplexen Themenfeld zurechtzufinden. „Die Atmosphäre beim Fachtag war sehr schön. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren offen, gesprächsbereit und tauschten sich gerne zu ihren eigenen Erfahrungen aus. Es wurde auch deutlich, dass nach wie vor Bedarf an grundlegenden Informationen wie Rechtsgrundlagen und Fortbildungsangeboten besteht“, resümiert Dr. Karin Kleinen.Weitere Informationen zum Fachtag finden Sie unter www.fachportal-bildung-rbk.de.

von: Rheinisch-Bergischer Kreis/Pressestelle

zurück