Direkt zur Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Ihr Behördenlotse

Ihr Wegweiser zu unseren Dienststellen. Geben Sie dazu einfach Ihren Suchbegriff ein, den Anfangsbuchstaben, oder wählen Sie direkt Ihr Thema:

 

Gala für die Sportlerinnen und Sportler des Jahres im Rheinisch-Bergischen Kreis – Auszeichnung und viel Applaus für Jugendbetreuerinnen und Jugendbetreuer

Gala für die Sportlerinnen und Sportler des Jahres im Rheinisch-Bergischen Kreis – Auszeichnung und viel Applaus für Jugendbetreuerinnen und Jugendbetreuer
Bild: Sportlerehrung Gruppenbild: Die Sportlerinnen, Sportler und Mannschaften des Jahres 2018 wurden im Bergischen Löwen ausgezeichnet.

Der Rheinisch-Bergische Kreis ist top im Sport – und das in der Breite und in der Spitze. Für ihr unermüdliches ehrenamtliches Engagement wurden im Bergischen Löwen in Bergisch Gladbach 18 Trainerinnen und Trainer mit der Jugendbetreuermedaille ausgezeichnet. Ebenfalls eine große Bühne für ihre herausragenden Leistungen erhielten die besten Sportlerinnen, Sportler und Mannschaften des Rheinisch-Bergischen Kreis.

Landrat Stephan Santelmann und der Vorsitzende des Kreissportbundes Uli Heimann ließen es sich nicht nehmen, die Jugendbetreuerinnen und Jugendbetreuer auszuzeichnen. „Sie bringen Ihr Wissen mit viel Herzblut und Leidenschaft für die Kinder und Jugendlichen in den Vereinen ein, damit diese ihren Lieblingssport ausüben können“, unterstrich der Landrat die großen Leistungen der Trainerinnen und Trainer. Der Landrat und der Vorsitzende des Kreissportbundes machten deutlich, dass eine weitere wichtige Aufgabe die Vermittlung von Werten wie Respekt und Fairness sowie Zielstrebigkeit, Leistungswille und Disziplin sei, die von den Ehrenamtlichen in herausragender Weise wahrgenommen würde. Sie betonten zudem, dass „der Breitensport und das Engagement der Nachwuchstrainerinnen und Nachwuchstrainer die Grundlage für den Spitzensport sind.“

Maren Haase, Jochen Gippert und TV Herkenrath die Sieger
Bei der Sportlerehrung lief Leichtathlet Jochen Gippert vom TV Herkenrath der Konkurrenz im wahrsten Sinne des Wortes davon. Damit verteidigte der Sprinter erfolgreich seinen Titel aus dem Vorjahr. Allerdings nur mit knappem Vorsprung vor dem Trampolinturner Luis Hagen vom TV Blecher und dem Voltigierer Justin van Gerven, der für den VV Köln-Dünnwald an den Start geht. Nach mehreren Top 10-Platzierungen wurde die Kunstradfahrerin Maren Haase vom RV Blitz Hoffnungsthal diesmal Sportlerin des Jahres im Rheinisch-Bergischen Kreis. Ebenfalls aufs Treppchen kam die Mountainbikerin Steffi Dohrn (MTB Essen-Steele) und die Leichtathletin Monika Gippert vom TV Herkenrath. Bei den Mannschaften setzte sich der TV Herkenrath, der im vergangenen Sommer den Sprung in die Fußball-Regionalliga schaffte, durch. Auf dem zweiten Platz folgt das Showtanz-Team der Jazz Lights Bergisch Gladbach. Das Podium komplettierten die Kunstradfahrer-Duo Julica Müller und Marc Lehmann des RSV Blitz Hoffnungsthal. Mit den Siegern und Platzierten führte ARD-Sportmoderator Tom Bartels, der die Gäste unterhaltsam durch den Abend begleitete, viele spannende Gespräche und würdigte die großartigen Leistungen der rheinisch-bergischen Sportler. Eine Sonderehrung erhielt die DJK SSV Ommerborn Sand. Der Verein engagiert sich seit vielen Jahren für die Inklusion und ist ein Vorreiter im Rheinisch-Bergischen Kreis. Das Specialteam der Fußballer besteht aus Menschen mit einer geistigen Behinderung und ist vollständig in den Verein integriert.

Landrat Stephan Santelmann, Walter Schneeloch (Präsident des Landessportbundes NRW), Helene Hammelrath (Vorstandsvorsitzende der Stiftung Behindertensport des Deutschen Behindertensportverbandes), Cordula von Wysocki (Kölnische Rundschau), Dieter Koch (Rheinischer Turnerbund), Christian Bonnen (Vorstand Kreissparkasse Köln) und Oliver Engelbertz (Regionalvorstand Kreissparkasse Köln) zeichneten die erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler aus. Zum Abschluss der Veranstaltung bat Uli Heimann alle Athletinnen und Athleten noch zu einem finalen Applaus auf die Bühne.

Unterstützung durch Partner
Die Auszeichnungen der Athletinnen und Athleten sowie der Betreuerinnen und Betreuer wird nicht zuletzt durch das Engagement von drei Partnern ermöglicht. Auch in diesem Jahr unterstützten die Kreissparkasse Köln sowie der Kölner Stadt-Anzeiger, die Bergische Landeszeitung und der Rheinisch-Bergische Kreis die Wahl und die große Gala im Bergischen Löwen.

Viel Applaus für Jugendbetreuerinnen und Jugendbetreuer
Vor der Auszeichnung der Spitzensportler kamen die Jugendbetreuerinnen und Jugendbetreuer auf die Bühne und holten sich den Applaus des Publikums im prallgefüllten Saal des Bergischen Löwen ab, zuvor wurden sie schon im Spiegelsaal des Bürgerhauses geehrt. In diesem Jahr erhielten Ines Stiefken (TuS Wermelskirchen/Einrad), Matthias Pelzer (DJK Montania Kürten/Fußball), Ralf Spahn, Mirco Amft (beide SV Altenberg/Fußball), Kerstin Wieseler (SG Pegasus Rommercheid 1991/Korfball), Ingrid Honrath (TS 79 Bergisch Gladbach/Kinderturnen), Sylvia Kassner, Anke Herkenrath, Marco Hahn (alle Heiligenhauser SV/Leichtathletik), Elke Gaida (Turnerbund Groß-Oesinghausen 1884/Kinderturnen/-tanz), Volker Thomä (Schützenverein Tromepte 1904 aus Leichlingen/Schießen), Malte Ottmann (TC Grünweiß 08 Wermelskirchen/Tennis), Annika Empersmann (Wermelskirchener TV/Kinderturnen), Armin Schnölzer (Wermelskirchener TV/Schwimmen), Amelie Gebauer-Bremer (Wermelskirchener TV/Geräteturnen), Nada Fischer (Ski-Club Wermelskirchen/Badminton), Carolin Meissner (TV Refrath/Kindertanz) und Silke Zeyen (TV Refrath (Turnen) die Jugendbetreuermedaille.

Platzierungen der Sportlerwahl
Sportlerin des Jahres: 1. Maren Haase (Radsport/RV Blitz Hoffnungsthal), 2. Steffi Dohrn (Radsport/MSV Essen-Steele), 3. Monika Gippert (Leichtathletik/TV Herkenrath), 4. Mala Schulz (SC Uerdingen, Schwimmverein GL/Triathlon), 5. Carla Nelte (Badminton/TV Refrath), 6. Luisa Braaf (TV Blecher/Trampolin), 7. Johanna Schreiber (DLRG Kürten, Brühl/Lebensrettung), 8. Runa Plützer (TV Refrath/Badminton), Anna-Lena Materne (Schwimmverein Bergisch Gladbach), 10. Tatiana Tenorio-Haynes (SG Bergische Löwen/Basketball).

Sportler des Jahres: 1. Jochen Gippert (Leichtathletik/TV Herkenrath), 2. Luis Hagen (TV Blecher/Trampolinturnen), 3. Justin van Gerven (VV Köln-Dünnwald/Voltigieren), 4. Yannis Merlin Willim (SC Bayer Wuppertal/Schwimmen), 5. Andreas Baruch (SV Bergisch Gladbach/Schwimmen), 6. Jochen Wollmert (TTC Bärbroich/Tischtennis), 7. Till Schramm (Schwimmverein Bergisch Gladbach), 8. Jonathan Dahlke (TV Herkenrath/Leichtatheltik), 9. Oliver Kalmes (Schwimmverein Bergisch Gladbach), 10. Yannick Drescher (Karate Zanshin Bergisch Gladbach).

Mannschaft des Jahres: 1. TV Herkenrath (Fußball), 2. Jazz Lights Bergisch Gladbach (Showtanz), 3. Julica Müller und Marc Lehmann (RSV Blitz Hoffnungsthal/Kunstradtfahren), 4. TV Blecher (Trampolinmannschaft U16), 5. TV Refrath (Badminton), 6. SG Bergische Löwen (Basketball, Frauen), 7. Leichlinger TV (Handball), 8. SG Pegasus Rommerscheid (Korfball), 9. Steinenbrücker Schiffermädchen (Gardetanz), 10. TC Grün-Gold Bensberg (Tennis, Damen).

Fotos von der Verleihung der Jugendbetreuermedaillen finden Sie hier.

von: Rheinisch-Bergischer Kreis/Pressestelle

zurück