Direkt zur Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Ihr Behördenlotse

Ihr Wegweiser zu unseren Dienststellen. Geben Sie dazu einfach Ihren Suchbegriff ein, den Anfangsbuchstaben, oder wählen Sie direkt Ihr Thema:

 

Corona-Virus: Zwölf weitere bestätigte Corona-Fälle im Rheinisch-Bergischen Kreis – weitere Einrichtungen betroffen

Heute gibt es die Zusammenfassung des vergangenen Wochenendes einschließlich des heutigen Montags bis Nachmittag. Insgesamt sind zwölf weitere bestätigte Corona-Fälle im Rheinisch-Bergischen Kreis, vier in Bergisch Gladbach, einer in Burscheid, einer in Leichlingen, einer in Odenthal, zwei in Overath, einer in Rösrath und zwei in Wermelskirchen, bekannt geworden. Es gelten 14 weitere Personen als genesen. 41 Personen sind aktuell infiziert. Es befinden sich 208 Personen in Quarantäne, das sind 51 Personen weniger als Freitag.

Bei drei der neuen Fälle handelt es sich um Reiserückkehrer aus Südeuropa. Bei vier Fällen wird der Infektionsursprung im familiären beziehungsweise gesellschaftlichen Umfeld gesehen. Bei einem Fall liegt der Infektionsursprung im beruflichen Umfeld. Bei vier Fällen ist der Infektionsursprung derzeit noch unklar.

In der Freiherr-vom-Stein-Schule in Rösrath ist eine weitere Person aus der Lehrerschaft positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Nach Ermittlungen des Gesundheitsamtes des Rheinisch-Bergischen Kreises hat sich die betroffene Lehrkraft sehr zuverlässig an die Hygienemaßnahmen wie konsequentes Tragen der Mund-Nase-Bedeckung, Distanzhalten und regelmäßiges Durchlüften der Räume gehalten. Daher resultieren daraus für die Schule keine weiteren Konsequenzen.

An der LVR-Schule am Königsforst in Rösrath wurde am Wochenende ein weiterer positiver Corona-Fall aus der Lehrerschaft bekannt. Die Schulleitung hat in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt des Rheinisch-Bergischen Kreises eine risikobasierte Bewertung der Kontaktpersonen vorgenommen. Dies führte zu dem Ergebnis, dass rund 30 Personen – wovon 7 Personen im Rheinisch-Bergischen Kreis wohnhaft sind – als Kontaktpersonen 1. Grades gelten und unter häusliche Quarantäne gesetzt wurden. Eine Testaktion der Kontaktpersonen findet in den nächsten Tagen statt.

Wie dem Gesundheitsamt des Rheinisch-Bergischen Kreises heute mitgeteilt worden ist, wurde eine Person aus der Mitarbeiterschaft der Montessori Kita Glückspilz in Bergisch Gladbach positiv auf das Corona-Virus getestet. Nach Ermittlungen des Gesundheitsamtes wird eine Kita-Gruppe als Kontaktpersonen 1. Grades eingestuft. Eine Testaktion findet morgen statt.

Ausstehende Testergebnisse:

Berufskolleg Bergisch Gladbach
Von der gestrigen Abstrichaktion der Kontaktpersonen aus der Schüler- und Lehrerschaft aus den Klassen der Yeni Camii- Theologinnen des Berufskollegs Bergisch Gladbach sind alle Testergebnisse negativ.


Aktuelle Zahlen
Die 680 bestätigten Corona-Fälle im Rheinisch-Bergischen Kreis verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (314), Burscheid (44), Kürten (30), Leichlingen (49), Odenthal (27), Overath (57), Rösrath (67) und Wermelskirchen (92).

Es befindet sich eine Person in stationärer Unterbringung in einem Krankenhaus im Rheinisch-Bergischen Kreis.

22 Todesfälle im Rheinisch-Bergischen Kreis stehen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion: Bergisch Gladbach (16), Odenthal (1), Overath (2) und Wermelskirchen (3).

Von den 680 bestätigten Fällen gelten 617 Personen inzwischen als genesen. Die Zahlen verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (283), Burscheid (41), Kürten (30), Leichlingen (47), Odenthal (25), Overath (50), Rösrath (62) und Wermelskirchen (79).

41 Personen sind aktuell infiziert. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (15), Burscheid (3), Kürten (0), Leichlingen (2), Odenthal (1), Overath (5), Rösrath (5) und Wermelskirchen (10).

208 Personen befinden sich in Quarantäne. Bergisch Gladbach (58), Burscheid (6), Kürten (3), Leichlingen (16), Odenthal (5), Overath (25), Rösrath (64) und Wermelskirchen (31).

Eine digitale Karte zu den Corona-Fällen im Rheinisch-Bergischen Kreis gibt es hier: https://arcg.is/1189D, die entsprechende mobile Version hier: https://arcg.is/1X5mLy.

Bürgertelefon
Das Bürgertelefon des Rheinisch-Bergischen Kreises ist von Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr sowie Freitag von 8 bis 15 Uhr unter der Telefonnummer 02202 131313 erreichbar.

zurück