Direkt zur Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Ihr Behördenlotse

Ihr Wegweiser zu unseren Dienststellen. Geben Sie dazu einfach Ihren Suchbegriff ein, den Anfangsbuchstaben, oder wählen Sie direkt Ihr Thema:

 

MINT für Unternehmen

© highwaystarz/fotolia.com

 

Im zdi-Netzwerk MINT Rhein-Berg werden die regionalen und überregionalen Kompetenzen und Ressourcen zusammengeführt, um sie für eine systematische MINT-Förderung zugänglich zu machen. Im Sinne des explorativen und handlungsorientierten Lernens ist es den Partnern wichtig, Lernenden neue Erfahrungsräume zu öffnen. Außerhalb des Klassenzimmers sollen Kinder und Jugendliche mit praktischen Fragestellungen vor anspruchsvolle und herausfordernde Lernsituationen gestellt werden. Die Netzwerkpartner haben deshalb vereinbart, sich nach ihren Möglichkeiten in das MINT-Netzwerk einzubringen: mit der Bereitstellung von Fachwissen, die Öffnung von Laboren und Werkstätten, mit praxisnahen Fragestellungen, altersgerechten Forschungs- und Entwicklungsaufträge sowie gegebenenfalls finanziellen Ressourcen. Welches Engagement ist Ihr Engagement? Hier finden Sie Antworten! 

Wie Sie sich einbringen können

Unternehmen haben vielfältige Möglichkeiten, sich als Partner im MINT-Netzwerk zu engagieren. Für alle Seiten besonders reizvoll sind Praxis- und Besuchstage: Durch gemeinsame Aktivitäten, die Sie mit den Schulen aus dem Netzwerk entwickeln und durchführen, haben Sie Gelegenheit, Kontakte zu Jugendlichen aus der Region knüpfen. Dabei können Sie einerseits Ihr Unternehmen als möglichen späteren Ausbildungsbetrieb vorstellen. Anderseits lernen Sie interessierte und begabte Schülerinnen und Schüler kennen, die sich vielleicht für einen Werdegang im MINT-Bereich interessieren. Die Art der Aktivität ist eine Frage des partnerschaftlichen Dialogs: So können beispielsweise Unterrichtseinheiten entwickelt werden, die Sie in Ihrem Unternehmen oder in den Schulen unterstützen, Projektarbeiten, die sie begleiten und vieles mehr. Sprechen Sie uns an!

Welche Voraussetzungen muss ein Betrieb erfüllen, um Maßnahmen anbieten zu können?

Das zdi-Netzwerk MINT Rhein-Berg wendet sich insbesondere an kleine und mittlere Unternehmen aus dem Rheinisch-Bergischen Kreis. Wenn Sie Aktivitäten für Schulen anbieten möchten, sollten Sie über Personal mit entsprechendem fachlichen MINT-Hintergrund und idealerweise pädagogischer Schulung oder Erfahrung verfügen. Dieses muss während der gemeinsamen Aktivität von den üblichen betrieblichen Abläufen freigestellt werden können. Ihre Mitarbeitenden sollten die jungen Besucher betreuen und anleiten und Freude daran haben, Naturwissenschaften zu vermitteln. Für anschauliche Aktivitäten ist es für Schulklassen relevant, Praxisumgebungen kennen zu lernen und eine realistische Vorstellung von einschlägigen Berufsbildern zu erhalten.

Welche Bereiche sind für Besichtigungen oder Maßnahmen geeignet?

Schülerinnen und Schüler sollen sich praxisnah mit MINT-Themen beschäftigen können, die im Regelunterricht keinen Platz finden. Gut geeignet hierfür sind beispielsweise Besuche von Werk- und Arbeitsstätten, von Laboren, Büros oder allgemein Unternehmensbereichen, in denen naturwissenschaftlicher oder technischer Berufsalltag praktisch stattfindet. Auch Präsentationen beziehungsweise Demonstrationen von Maschinen, Geräten und Arbeitsprozessen sind geeignet, Jugendliche über MINT-Berufe zu informieren. Gefahrenzonen dürfen von Schülerinnen und Schülern nicht betreten werden.

Wie sind Schülerinnen und Schüler während einer Maßnahme versichert?

Schülerinnen und Schüler sind während der gesamten Veranstaltung sowie auf dem Hin- und Rückweg über die Schule unfallversichert. Haftpflichtversichert sind die Teilnehmenden über die Berufsgenossenschaft des Betriebes, eine mögliche Haftpflichtversicherung der Eltern sowie, falls die ersten beiden Punkte nicht greifen, über den jeweiligen Schulträger.

Erlebnisberichte

Kurzbericht mit Bildergalerie der Technischen Hochschule Köln zur Exkursion "Fahrt mit Hybridbus":

https://www.th-koeln.de/hochschule/elektromobilitaet-in-der-schule_34276.php