Direkt zur Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Ihr Behördenlotse

Ihr Wegweiser zu unseren Dienststellen. Geben Sie dazu einfach Ihren Suchbegriff ein, den Anfangsbuchstaben, oder wählen Sie direkt Ihr Thema:

 

Eröffnung Agger-Sülz-Radweg: Hauptpreis des Stempel-Gewinnspiels geht nach Lindlar

Eröffnung Agger-Sülz-Radweg: Hauptpreis des Stempel-Gewinnspiels geht nach Lindlar
Foto (v.l.n.r.): Karl Egon Kremer und Erwin Overödder, (Förderverein Sülzbahntal, als Begleitung von Helmut Prellberg), Peter Häger (Stadtmarketing Overath), Helmut Prellberg, Gewinner des Hauptpreises, Wolfgang Reuschenbach (Gewinner des Overather Fahrradhelms), Bernd Sassenhof (Erster Beigeordneter Stadt Overath), Anne Hölzer (Amtsleiterin Infrastruktur und regionale Projekte Rheinisch-Bergischer Kreis), Stefan Wester (Overrather Fahrradladen)

Bei der Eröffnung des Agger-Sülzradwegs vor einigen Wochen haben sich mehr als 1.000 Radler auf den Weg gemacht, um die neue Strecke zu erkunden. Viele haben dabei am Stempel-Gewinnspiel teilgenommen und mindestens drei der fünf Stempel-Stationen besucht. Zwischen ihnen wurde jetzt der Hauptgewinn – ein 20 Zoll Mountainbike − ausgelost. Zur Verfügung gestellt wurde dieses durch den Overather Fahrradladen. Der glückliche Gewinner ist Helmut Prellberg und wohnt in Lindlar. „Mir hat der Raderlebnistag viel Spaß gemacht und dass ich jetzt auch noch das Fahrrad gewinne, ist natürlich doppelt schön. Da es ja ein Kinderfahrrad ist, werde ich es an meinen Enkel Anjo weitergeben, der freut sich schon riesig“, erzählt Helmut Prellberg. Überreicht wurde das Fahrrad jetzt im Overather Fahrradladen durch Anne Hölzer, Vertreterin des Rheinisch-Bergischen Kreises, Bernd Sassenhof, Erster Beigeordneter der Stadt Overath und Stefan Wester vom Overather Fahrradladen. Zusätzlich erhalten die Gewinner Wolfgang Reuschenbach und Reiner Vosen einen Overather Fahrradhelm und Andrea Geditz kommt in den Genuss eines Wochenend-Trips mit einem E-Bike. Alle weiteren 54 Gewinner haben die von vielen regionalen Partnern gesponserten Preise bereits erhalten.

„Wir freuen uns sehr, dass das Interesse der Bevölkerung an der Eröffnung des Agger-Sülz-Radweges so groß war. Das zeigt den Bedarf an attraktiven Radverkehrsverbindungen in der Region“, hebt Anne Hölzer, Leiterin des Amtes für Infrastruktur und regionale Projekte beim Rheinisch-Bergischen Kreis, hervor. Für den Rheinisch-Bergischen Kreis und den Oberbergischen Kreis ist diese Resonanz Ansporn, den Radweg nach Norden zügig weiterzuentwickeln. Dies liegt auch im Interesse der Stadt Overath, unterstützt Bernd Sassenhof. Sven Habedank, Verkehrsplaner beim Rhein-Sieg-Kreis betont: „Auch im Teilstück Süd verbessern wir in nächster Zeit noch einige Stellen. Beispielsweise werden der Weg durch die Wahner Heide und die Beschilderung an einigen Stellen noch optimiert.“

Der südliche Teil des Agger-Sülz-Radwegs wurde am 27. August 2017 eröffnet. Er verbindet auf einer Länge von 43 Kilometern die Städte Rösrath, Troisdorf, Sankt Augustin, Siegburg, Lohmar und Overath. Zusätzlich wurde der Zuweg zum Agger-Sülz-Radweg vom Bahnhof Bergisch Gladbach nach Rösrath durchgängig beschildert und freigegeben.

von: Rheinisch-Bergischer Kreis/Pressestelle

zurück