Direkt zur Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Ihr Behördenlotse

Ihr Wegweiser zu unseren Dienststellen. Geben Sie dazu einfach Ihren Suchbegriff ein, den Anfangsbuchstaben, oder wählen Sie direkt Ihr Thema:

 

Rolf Viersbach (Kürten) ist Züchter des Jahres 2018

Rolf Viersbach (Kürten) ist Züchter des Jahres 2018

Charolais-Fleischrinder aus Kürten sind vital, gesund, langlebig

Erstmals erhielt mit Rolf Viersbach aus Kürten-Hachenberg ein Fleischrinderzüchter die begehrte Auszeichnung als Züchter des Jahres. Landrat Stephan Santelmann und der Vor-sitzende der Züchterzentrale, Rainer Deppe MdL überreichten im Beisein von Repräsen-tanten aus Tierzucht, Landwirtschaft und Veterinärverwaltung die modern gestaltete Aus-zeichnung mit der stilisierten Abbildung aller landwirtschaftlichen Nutztierarten an den erfolgreichen Züchter.

Rolf Viersbachs Leidenschaft gilt seit Jahrzehnten der Zucht der Rasse „Charolais". Diese Rinderrasse stammt ursprünglich aus Frankreich und dient nicht der Erzeugung von Milch sondern hier liegt der Schwerpunkt auf der Fleischleistung. Auf seinem Hof in Kürten – Hachenberg hält der frischgebackene Züchter des Jahres eine 50-köpfige Herde, beste-hend aus 18 Mutterkühen, einem Deckbullen und 31 Jungtieren. Bei der Mutterkuhhaltung bleibt jedes neugeborene Kalb ca. 9 Monate bei seiner Mutter und anschließend werden die Tiere auf dem Betrieb weiter gemästet.

Mit Freude verwies Rainer Deppe für die Züchterzentrale auf Rolf Viersbach Erfolge bei der Zucht auf „genetische Hornlosigkeit". „In der Rinderzucht bemühen wir uns seit einigen Jahren, Kühe ohne Hörner zu züchten, weil damit das Enthornen der Tiere entfallen kann. Bei diesem Zuchtmerkmal hat Rolf Viersbach in den letzten Jahren schnell Fortschritte er-zielt."

Landrat Stephan Santelmann zeigte sich beeindruckt von der Vielfalt der Landwirtschaft im Rheinisch-Bergischen Kreis: „Wir haben eine große Vielfalt und so für jeden Hof und für jede Betriebssituation und für jede Landschaft die passende Nutztierart. Für den interes-sierten Besucher ist diese Vielfalt natürlich hochinteressant, zumal viele Landwirte, so auch Rolf Viersbach, Besuchern gerne ihre Arbeit erklären."

Seit nunmehr 12 Jahren ehrt die Züchterzentrale des Rheinisch-Bergischen Kreises seinen erfolgreichsten Züchter des jeweils zurückliegenden Jahres. Nachdem in den letzten Jahren Milchrinder-, Pferde-, Kaninchen- und Geflügelzüchter ausgezeichnet wurden, erhält in diesem Jahr erstmals ein Züchter einer Fleischrinderrasse diesen Preis.

In der Züchterzentrale des Rheinisch-Bergischen Kreises sind die Zuchtverbände für landwirt-schaftliche Tierarten zusammengeschlossen (Pferde, Rinder, Schafe, Schweine, Ziegen, Kanin-chen, Geflügel, Bienen). Sie fördern die Tierzucht und die Rassevielfalt im Bergischen Land. Ne-ben Tierschauen der einzelnen Verbände und Informationstagungen für Züchter präsentiert sich die Züchterzentrale als Informationsportal der heimischen Landwirtschaft. Alljährlich wird der Preis „Züchter des Jahres" an einen erfolgreichen Züchter aus dem Rheinisch-Bergischen Kreis vergeben.

von: Züchterzentrale Rheinisch-Bergischer Kreis

zurück