Direkt zur Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Ihr Behördenlotse

Ihr Wegweiser zu unseren Dienststellen. Geben Sie dazu einfach Ihren Suchbegriff ein, den Anfangsbuchstaben, oder wählen Sie direkt Ihr Thema:

Corona-Virus: 8 weitere bestätigte Corona-Fälle im Rheinisch-Bergischen Kreis – drei weitere Todesfälle

Im Rheinisch-Bergischen Kreis sind 8 weitere bestätigte Corona-Fälle bekannt geworden. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: (3) in Bergisch Gladbach, (1) in Burscheid, (1) in Kürten, (2) in Leichlingen, (0) in Odenthal, (0) in Overath, (0) in Rösrath und (1) in Wermelskirchen. 3 weitere Personen gelten als genesen. 172 Personen sind aktuell infiziert. Es befinden sich 235 Personen in Quarantäne, das sind 6 weniger als bei der letzten Meldung. 4 Personen, die an Covid-19 erkrankt ist, befinden sich aktuell in einem Krankenhaus im Kreisgebiet in stationärer Behandlung, davon (1) in intensivmedizinischer Betreuung und davon (1) an einem Beatmungsplatz. Die tagesaktuelle 7-Tage-Inzidenz liegt laut Robert Koch-Institut (RKI) nun bei 26,1. Der leichte Rückgang der Inzidenz ist heute auf ein technisches Problem zurückzuführen, wodurch die aktuellen Zahlen nicht an das LZG übermittelt worden sind. Das Problem wurde bereits behoben, sodass die Zahlen morgen beim LZG wieder korrekt wiedergegeben werden sollten.

Es gibt leider 3 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion, die dem Gesundheitsamt des Rheinisch-Bergischen Kreises jetzt bekannt wurden. Es handelt sich um 2 Personen aus Bergisch Gladbach, eine über 40-jährige Person bei der keine Vorerkrankungen bekannt sind und eine über 60-jährige Person mit Vorerkrankungen, sowie um eine über 80-jährige Person aus Kürten bei der keine Vorerkrankungen bekannt sind. Von den verstorbenen Personen waren zwei nicht geimpft, von einer Person ist der Impfstatus unbekannt. Die heute gemeldeten Personen sind bereits in den vergangenen Tagen verstorben. Sie fließen jedoch erst in die Statistik ein, wenn die Totenscheine vorliegen und damit die Todesursache geklärt ist. Dies ist heute der Fall.

Zu den Schnelltestzahlen können heute keine Angaben gemacht werden.

Im Dashboard des Rheinisch-Bergischen Kreises finden Interessierte unter https://t1p.de/uwc8 die Zahlen der Erst-, Folge- und Auffrischungsimpfungen sowie die Aufschlüsselung nach Alter der Geimpften. Im Rheinisch-Bergischen Kreis stehen in den Kommunen weiterhin mobile Impfangebote zur Verfügung. Termine, Standorte und Öffnungszeiten finden Interessierte unter https://www.rbk-direkt.de/impfung-covid-19.aspx.

Geimpfte Personen, die ihre Impfunterlagen aus dem Impfzentrum nicht mehr finden können oder denen diese verlorengegangen sind, können sich per E-Mail an die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein (KVNO) wenden: corona-impfung@cd04841648284e4a9dcbb24edf6b0570kvno.de.

Aktuelle Zahlen
Insgesamt gibt es nun 13.049 bestätigte Corona-Fälle im Rheinisch-Bergischen Kreis. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (5.235), Burscheid (987), Kürten (656), Leichlingen (1.418), Odenthal (475), Overath (1.466), Rösrath (1.225) und Wermelskirchen (1.587).

Insgesamt stehen 192 Todesfälle im Rheinisch-Bergischen Kreis im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion: Bergisch Gladbach (56), Burscheid (4), Kürten (5), Leichlingen (33), Odenthal (3), Overath (30), Rösrath (20) und Wermelskirchen (41).

Von den 13.049 bestätigten Fällen gelten 12.685 Personen inzwischen als genesen. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (5.105), Burscheid (960), Kürten (642), Leichlingen (1.367), Odenthal (466), Overath (1.420), Rösrath (1.189) und Wermelskirchen (1.536).

172 Personen sind aktuell infiziert. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (74), Burscheid (23), Kürten (9), Leichlingen (18), Odenthal (6), Overath (16), Rösrath (16) und Wermelskirchen (10).

235 Personen befinden sich in Quarantäne. Bergisch Gladbach (114), Burscheid (26), Kürten (13), Leichlingen (20), Odenthal (6), Overath (22), Rösrath (21) und Wermelskirchen (13).

Das Dashboard zu den Corona-Fällen im Rheinisch-Bergischen Kreis gibt es hier: https://arcg.is/1189D, die entsprechende mobile Version hier: https://arcg.is/1X5mLy.

Hotline des Gesundheitsamtes
Die Hotline des Gesundheitsamtes für den Rheinisch-Bergischen Kreis ist von Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr, Freitag von 8 bis 15 Uhr sowie Samstag von 10 bis 14 Uhr unter der Telefonnummer 02202 131415 erreichbar.

von: Rheinisch-Bergischer Kreis/Pressestelle

zurück