Direkt zur Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Ihr Behördenlotse

Ihr Wegweiser zu unseren Dienststellen. Geben Sie dazu einfach Ihren Suchbegriff ein, den Anfangsbuchstaben, oder wählen Sie direkt Ihr Thema:

RBK-barrierefrei (Wheelmap.pro)

Die Map (Karte) finden Sie hier: rbk-barrierefrei.de

Warum gibt es RBK-barrierefrei?

Viele Menschen wünschen sich mehr Informationen zur Barrierefreiheit an verschiedenen Orten im Rheinisch-Bergischen Kreis. Je mehr Informationen über mögliche Barrieren bekannt sind, desto leichter lässt sich eine Teilhabe am gesellschaftlichen Leben für Menschen mit Beeinträchtigungen planen und umsetzen.

Wie funktioniert RBK-barrierefrei?

Die Map (Karte), welche über rbk-barrierefrei.de abrufbar ist, zeigt alle bisher erfassten Daten zur Barrierefreiheit an den verschiedenen Orten im Rheinisch-Bergischen Kreis an.
Nutzerinnen und Nutzer können jederzeit neue Informationen hinsichtlich der Barrierefreiheit eines beliebigen Ortes erfassen.
Mögliche Orte wären zum Beispiel Supermärkte, Frisörsalons, Arztpraxen, Sporthallen oder andere öffentliche Plätze und Einrichtungen.
Die in der Map gesammelten Informationen können für Menschen mit einer Mobilitätsbeeinträchtigung wichtig sein (beispielsweise die Breite einer Türöffnung) oder auch für Menschen mit anderen Beeinträchtigungen (beispielsweise Informationen in Leichter Sprache oder in Blindenschrift).

Wer kann mitmachen?

Jede und Jeder kann mitmachen und zu jeder Zeit Daten erfassen.
Zusätzlich wird es auch Gemeinschaftsaktionen, sogenannte Mapping-Aktionen, geben.
Diese werden zum Beispiel von Mitarbeitenden des Amts für Soziales und Inklusion geplant und organisiert. Andere Personen oder Institutionen können solche Gemeinschaftsaktionen allerdings auch jederzeit anstoßen.
Je mehr Menschen mitmachen, desto hilfreicher und aussagekräftiger wird die Map.

Wer steckt hinter dem Projekt?

RBK-barrierefrei ist ein Projekt des Rheinisch-Bergischen Kreises in Kooperation mit dem Verein Sozialhelden e.V. in Berlin. Der Verein hat das weltweite Projekt Wheelmap.org entwickelt. Weitere Informationen gibt es hier: sozialhelden.de/wheelmap.
Das Projekt RBK-barrierefrei ist eine Weiterentwicklung und Ergänzung zum Projekt Wheelmap.org. Der Verein Sozialhelden e.V. ist für die technische Umsetzung des Projektes RBK-barrierefrei verantwortlich.